merken

Weißwasser

CDU fordert schnelleren Radwegeausbau

Zwischen Bad Muskau und Krauschwitz könne jeden Tag ein Unglück passieren, sagt der Ortsverband. Der Freistaat müsse dringend handeln.

© Symbolbild: Thomas Hoffmann

Bad Muskau / Krauschwitz. Die CDU in Bad Muskau und Krauschwitz hat einen Appell an den Freistaat Sachsen gerichtet, den Bau von Radwegen zwischen den beiden Orten schnellstmöglich voranzubringen.

Konkret geht es um die B 115 zwischen der Krauschwitzer Kreuzung an der Linde und Bad Muskau sowie die Trasse entlang der B 156 von der Linde zum Eiland. „Wir sind uns einig, dass der Radwegeausbau jetzt Priorität haben muss. Dazu werden wir als CDU jetzt auf eine Einigung beider Kommunen bei der Ausführung drängen“, erklärte der Vorstand des CDU-Ortsverbandes Bad Muskau/Krauschwitz. In der letzten Sitzung des Technischen Ausschusses in Krauschwitz sei dies deutlich geworden. „Wir wollen den Menschen in unseren Gemeinden, vor allem den Kindern und den Älteren, die täglich auf diesen Straßen fahren müssen, endlich einen sicheren Weg bereiten“, heißt es in einem vom Ortsverband verbreiteten Schreiben. Und drastischer: „Die Gefahr eines Unglücks droht dort im Grunde täglich“. Das sei unhaltbar, betonte Tom Lehnert, CDU-Vorsitzender und Stadtrat in Bad Muskau.

Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

Man wolle mit den CDU-Fraktionen des Gemeinderates Krauschwitz und des Stadtrates Bad Muskau ein gemeinsames Vorgehen abstimmen. Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (LaSuV) soll umgehend eingebunden werden, dazu kommen Gespräche mit den beiden neuen Bürgermeistern der jeweiligen Gemeinden. In beiden Kommunalparlamenten stellt die CDU die jeweils stärkste Fraktion.

Vor allem aber solle der Freistaat Sachsen die Planungsverfahren dringend beschleunigen. Es reiche eben nicht, nur auf den Bund zu zeigen, erklären die CDU-Vorstände aus Bad Muskau und Krauschwitz.