merken

CDU-Fraktionschef kritisiert FDP-Stadtrat

Die Streitfrage: Verhindert die Stadt neue Wohnbebauung?

Kürzlich berichtete die SZ über eine Diskussionsveranstaltung der Radebeuler FDP, bei der Stadtrat Jan Mücke der Stadtverwaltung vorwarf, neue Wohnbebauung zu verhindern. „Die Stadt belegt viel zu viele Stellen mit Bauveränderungssperren“, sagte Mücke. Als Beispiel nannte er die Kolbe Villa an der Meißner Straße Ecke Zinzendorfstraße. Aus seiner Sicht verhindere hier die Stadt die Sanierung, weil sie einem Erweiterungsbau nicht zustimme. Es gebe noch viele Stellen in Radebeul, an denen behutsam gebaut werden könne. Kritik, die Mücke auch bereits mehrfach im Stadtrat geäußert hat. Zuletzt als sich die Stadt gegen ein neues Wohngebiet an der Fabrikstraße aussprach. Zu den Äußerungen des FDP-Manns hat sich nun CDU-Fraktionschef Ulrich Reusch zu Wort gemeldet und die Stadtverwaltung verteidigt. Investoren übten nicht selten massiven Druck auf die Verwaltung und die Stadträte aus, um ihre akquirierten Flächen bestens zu vermarkten, sagt Reusch. Demgegenüber müsse das Stadtbild bewahrt werden. „Es gibt weiß Gott schon genug Bausünden auch bei uns in Radebeul“, so der Fraktionsvorsitzende. Das gelte auch für das Areal der Kolbe-Villa. „Eine weitere Verdichtung an dieser Stelle, wie Mücke sie fordert, passt einfach nicht zu Radebeul“, sagt Reusch. Der Charakter der Stadt müsse auch in Zeiten eines Baubooms gegen wirtschaftliche Interessen einzelner gewahrt werden.

(SZ/nis)

Autohaus Dresden
Eines der besten Autohäuser in Deutschland
Eines der besten Autohäuser in Deutschland

Dresden braucht starke und innovative Unternehmen, wie das Autohaus Dresden. Der Opelhändler ist seit über 25 Jahren tief mit der Region verwurzelt.