merken

CDU wehrt sich gegen Freitals braunes Image

Die Partei startet eine Postkartenkampagne. Zwei Motive sind bislang zu haben.

© Symbolbild/Robert Michael

Freital. Die Freitaler CDU hat das dritte Motiv ihrer Postkartenserie herausgegeben. Im Unterschied zu den beiden Vorgängern hat sie eine politische Botschaft. „Freital bietet mehr als braune Rindviecher“, ist darauf zu lesen. Zu sehen ist eine Ansicht von Freital mit zwei braunen, grasenden Kühen.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Durchblättern und viel sparen

Frisch, lebendig und lesefreundlich. Stöbern Sie hier online in den aktuellen Magazinen und Partnerangeboten.

Im Mai und Juni hatte die Partei die ersten beiden Motive herausgegeben. Auf der ersten war der Windberg mit dem Spruch „Freital ist schön – entdecken Sie neue Blickwinkel“ abgebildet. Auf der zweiten war Freitals Oberbürgermeister Uwe Rumberg (CDU) als Schaffner der Weißeritztalbahn zu sehen.

Mit der Postkartenaktion will die CDU das Image der Stadt aufpolieren. Jeder, der will, kann sich die Postkarte kostenlos mitnehmen und verschicken. Die Idee zu der Aktion war vor etwa einem Jahr entstanden. Zu den Initiatoren gehören neben Stadtrat Steffen Üregi auch Ex-Bürgermeister Dieter Lumpe und Freitals derzeitiger Finanzbürgermeister Peter Pfitzenreiter. Die neue Postkarte ist unter anderem am Bahnhof Hainsberg, bei Bürobedarf Priebs, Café Positano und im Pesterwitzer Siegel erhältlich. (SZ/win)