merken

Bautzen

Chef-Wechsel bei den Stadtwerken

Volker Bartko gibt die Leitung der Energie- und Wasserwerke Bautzen auf. Sein Nachfolger kommt aus Chemnitz.

Der EWB-Chef Kai Kaufmann (l.) und sein Vorgänger Volker Bartko.
Der EWB-Chef Kai Kaufmann (l.) und sein Vorgänger Volker Bartko. © Holger Hinz

Bautzen. Die Energie- und Wasserwerke Bautzen (EWB) haben einen neuen Geschäftsführer. Seit Januar leitet Kai Kaufmann das städtische Energieversorgungsunternehmen. Kaufmann war zuletzt bei der Chemnitzer Firma „Eins Energie in Sachsen“ Prokurist und für Vertrieb, Handel und Kundenservice zuständig. Er wird die Energie- und Wasserwerke gemeinsam mit Andrea Ohm führen, die seit fast zehn Jahren als Geschäftsführerin den kaufmännischen Bereich verantwortet. „Für Bautzen habe mich sehr gern entschieden, weil ich hier nicht nur meine beruflichen Erfahrungen einbringe, sondern mich auch der Region besonders verbunden fühle und diese mitgestalten kann“, sagt er.

Anzeige
KarriereStart 2020: Zukunft selbst gestalten

Den eigenen Weg finden - Orientierung bietet die KarriereStart. Vom 24. bis 26. Januar präsentieren sich über 570 Aussteller in der Messe Dresden, so viele wie nie zuvor.

Volker Bartko, sein Vorgänger, war Gründungsgeschäftsführer der EWB. Der gebürtige Bautzener hat seit Anfang der 90er-Jahre deren Entwicklung gestaltet. Er blickt stolz auf das gemeinsam mit seinen Mitarbeitern Erreichte zurück. „Besonders stolz bin ich auf die Neugestaltung der Fernwärmeversorgung in den letzten Jahren“, sagt er. Bartko wird weiter als Geschäftsführer der kommunalen Beteiligungs- und Betriebsgesellschaft Bautzen (BBB) die Entwicklung der Stadt begleiten. Die BBB erbringt verschiedene städtische Dienstleistungen wie die Grünpflege und kümmert sich um den Saurierpark und die Bautzener Bäder. Zudem ist die BBB Mehrheitsgesellschafter der EWB. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.