Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Update Chemnitz
Merken

Unfall mit Straßenbahn in Chemnitz: Ampelmast erschlägt Passantin

Ein falsch abbiegender Transporter stößt mit einer Straßenbahn zusammen und rammt einen Ampelmast. Der fällt auf eine Frau und erschlägt sie. Sechs weitere Menschen werden verletzt.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
In Chemnitz ist bei einem Unfall ein Ampelmast umgekippt und hat eine dort stehende Frau erschlagen.
In Chemnitz ist bei einem Unfall ein Ampelmast umgekippt und hat eine dort stehende Frau erschlagen. © Harry Härtel

Chemnitz. Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Mittwoch in Chemnitz eine Frau getötet worden. Das bestätigte die Polizei. Zudem wurden sechs weitere Menschen verletzt, teilweise schwer. Nach bisherigen Erkenntnissen war gegen 13 Uhr ein Kleintransporter auf der Annaberger Straße (B 95) stadteinwärts unterwegs. An der Kreuzung mit der Heinrich-Lorenz-Straße bog der 21-jährige Fahrer trotz roter Ampel nach links ab, teilte die Polizei Chemnitz am Nachmittag mit.

Offenbar übersah er dabei eine von hinten kommende Straßenbahn. Die beiden Fahrzeuge stießen so heftig zusammen, dass der Transporter gegen eine Ampel geschleudert wurde. Der Ampelmast fiel um. Eine 63-jährige Frau, die mit einer Begleiterin auf dem Fußweg stand, wurde vom Mast getroffen und getötet. Nach Angaben der Polizei erlag die 63-Jährige noch vor Ort ihren schweren Verletzungen.

Die Begleiterin (61) erlitt demnach einen schweren Schock. Der Fahrer des Transporters wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Beide wurden in ein Krankenhaus gebracht. Die Fahrerin der Straßenbahn (57), zwei Fahrgäste sowie zwei Insassen des Transporters, darunter ein elfjähriger Junge, wurden nach aktuellen Informationen leicht verletzt.

Der Transporter und die Straßenbahn der Linie 5 wurden bei dem Unfall schwer beschädigt. Die Polizei ermittelt noch zur genauen Unfallursache und zur Schadenshöhe. Noch am Unfallort zog sie einen Gutachter hinzu. Wegen der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen ist die stadteinwärts führende Spur der Annaberger Straße am späten Nachmittag noch immer gesperrt. (SZ/jep)