merken
Chemnitz

Chemnitz: 19-Jähriger nach Arbeitsunfall mit Ziegeln schwer verletzt

Ein junger Mann wollte in Chemnitz auf Arbeit eine Ziegelpalette verladen. Dann ging etwas schief.

© Eric Weser (Symbolfoto)

Chemnitz. Bei einem Arbeitsunfall in Chemnitz ist am Donnerstag ein 19-Jähriger schwer verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen war eine Palette mit Ziegelsteinen beim Verladen zur Seite gekippt und auf ihn gefallen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Polizei ermittelt gemeinsam mit der Abteilung für Arbeitsschutz der Landesdirektion Sachsen.

Zigarettenautomat gesprengt

In der Nacht zu Freitag haben unbekannte Täter einen Zigarettenautomaten in der Müllerstraße in Chemnitu aufgesprengt. In der Folge stahlen sie daraus Tabakwaren, teilt die Polizei mit. Wie viele es waren, ist derzeit unklar, genauso wie die Höhe des Schadens. Die Polizei habe die Ermittlungen wegen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion sowie des besonders schweren Falls des Diebstahls ausgenommen.

Küchenhaus Hillig
Die gute Stube des 21. Jahrhunderts
Die gute Stube des 21. Jahrhunderts

Die Küche wird immer mehr zum Zentrum der Wohnung. Küchenhaus-Inhaber Steffen Hillig weiß, warum.

Kabelreste angebrannt

Feuerwehr und Polizei sind am Donnerstagmittag in der Chemnitzer Voigtstraße zum Einsatz ausgerückt. Ersten Erkenntnissen zufolge haben Unbekannte in einem leerstehenden und einsturzgefährdeten Wohnhaus mehrere Kabelreste angezündet, laut einer Meldung der Polizei. Dadurch kam es zu einer starken Rauchentwicklung und kleiner Flammenbildung. Ein Schaden ist dadurch nicht entstanden. Die Feuerwehr konnte das Feuer zudem löschen. Verletzt wurde niemand. Die Polizei hat eine Anzeige wegen vorsätzlicher Brandstiftung aufgenommen.

Einbruch in Einfamilienhaus

Unbekannte Täter haben sich am Donnerstagabend Zutritt in ein Chemnitzer Einfamilienhaus in der Max-Saupe-Straße verschafft – durch Aufhebeln einer Terrassentür. Die Einbrecher durchsuchten dabei das Innere nach Brauchbarem und wurden fündig, so die Polizei. Sie stahlen sowohl Schmuck als auch Bargeld im Gesamtwert von etwa 16.000 Euro. Der einbruchsbedingte Schaden summiert sich etwa auf 5.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls.

Rubbellose aus Geschäft entwendet

In der Nacht zum Donnerstag sind unbekannte Täter in ein Geschäft in der Bernsdorfer Straße eingedrungen. Aus dem Inneren bereicherten sie sich an einem Aufsteller mit einer unbekannten Anzahl an Rubbellosen, meldet die Polizei. Welche Höhe der Schaden beträgt, ist nicht bekannt. Die Polizei ermittelt nun wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls. (dpa/mas)

Mehr zum Thema Chemnitz