merken

Chemnitzer Tötungsfall: Haftbefehl bestätigt

Dresden. Die Haftbeschwerde im Chemnitzer Tötungsfall ist abgewiesen worden. Das teilte Verteidiger Oliver Marson am Donnerstag mit. Das Oberlandesgericht Dresden habe die Fortdauer der Untersuchungshaft gegen einen Syrer angeordnet.

Dresden. Die Haftbeschwerde im Chemnitzer Tötungsfall ist abgewiesen worden. Das teilte Verteidiger Oliver Marson am Donnerstag mit. Das Oberlandesgericht Dresden habe die Fortdauer der Untersuchungshaft gegen einen Syrer angeordnet.

Anzeige
Schönes Wohnen wird zum Schnäppchen

Die Wohnung soll neu eingerichtet werden? Echte Schnäppchenjäger sollten sich dieses Wochenende vormerken!

Der Beschuldigte soll an der Tötung eines 35-jährigen Deutschen in Chemnitz beteiligt gewesen sein. Die Staatsanwaltschaft ermittelt zudem gegen einen weiteren flüchtigen Asylbewerber sowie gegen einen Iraker, der aus der Untersuchungshaft entlassen worden ist. Marson kritisierte die Entscheidung. Tathergang und Motiv seien immer noch unklar. Außerdem stütze sich das OLG auf ein neues, untaugliches Beweismittel. (SZ/lot)