Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Merken

Christine Schlagehan ist neue FDP-Chefin

Die Liberalen wollen sich im Landkreis Görlitz für Schulen und die B178n einsetzen.

Teilen
Folgen
NEU!
© SZ-Archiv/Matthias Weber

Christine Schlagehan ist die neue Vorsitzende der Freien Demokraten (FDP) im Kreis Görlitz. Die Kreisversammlung wählte sie am Sonnabend in Schönbach zur Nachfolgerin von André Pochanke, der aus persönlichen Gründen nicht mehr angetreten ist. Die frühere Görlitzer Landtagsabgeordnete Kristin Schütz sowie Erik Einfeldt sind zu stellvertretenden Vorsitzenden gewählt worden. Toralf Einsele ist Schatzmeister.

Die 41-jährige Vorsitzende ist Angestellte beim Freistaat und war für die FDP im Raum Löbau schon mehrfach das Zugpferd bei Wahlen. Unter anderem trat sie für die Liberalen bei der OB-Wahl in Löbau an.

Die Schulen im ländlichen Raum sollen ein Schwerpunkt-Thema der FDP in den kommenden Monaten sein. Drohende Schließungen und andauernder Lehrermangel seien ein Problem in einer Region mit schrumpfender und alternder Bevölkerung. Besonders für Ältere will sich die FDP-Vorsitzende für einen guten Bus- und Bahnverkehr einsetzen. Der Ausbau der B178n sei vor allem für die touristische Erschließung der Region von Bedeutung, betont Christine Schlagehan. (SZ/fs)