merken

Döbeln

City spielt im Kerzenlicht

Die Berliner Kultband ist nach acht Jahren mal wieder in Döbeln. Sie begeistert nicht nur mit den alten Songs.

City begeisterte beim Konzert im WelWel Döbeln mit neuen und alten Songs. © Frank Korn

Döbeln. Die Freude war beiderseits groß. Aufseiten der Musiker von City, die nach acht Jahren mal wieder in Döbeln zu Gast waren, und aufseiten der etwa 700 Besucher, die sich das Konzert im WelWel nicht entgehen lassen wollten. Auf ihrer Candlelight-Tour begeistert die Band mit alten und neuen Songs.

Seit über 40 Jahren gibt es ihren Hit „Am Fenster“, der am Anfang zumindest schon einmal angespielt wurde. „Da haben wir das weg“, sagte Bandchef Toni Krahl. Später erzählte er aber noch eine amüsante Geschichte dazu. 1978b durfte City als eine der wenigen DDR-Bands in Westdeutschland auftreten. Nach dem Auftritt landeten die Bandmitglieder „zufällig“ auf der Reeperbahn. Schlagzeuger Klaus Selmke wurde vorangeschickt, um zu erkunden, wie das mit den Damen dort so ist. Auf dem Zimmer legte das Mädchen, das er sich ausgesucht hatte, Musik auf – „Am Fenster“ von City. „Da war es mit dem eigentlichen Vorhaben für Klaus vorbei. Stattdessen hat er Autogramme gegeben“, sagte Krahl.

Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Wie es sich gehört, wurde „Am Fenster“ am Ende noch einmal in voller Länge und Schönheit gespielt. Zuvor gab es rockige, aber auch besinnliche Stücke aus früheren Zeiten und vom aktuellen Album „Das Blut so laut“ zu hören. Das gibt es sogar als Schallplatte zu erwerben.