Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Merken

Comeback des Kesselpaukers

In Moritzburg findet am Sonntag die erste der traditionellen drei Hengstparaden des Landgestüts statt.

Teilen
Folgen
NEU!
© Sebastian Kahnert/dpa

Moritzburg. Am Sonntag findet in Moritzburg die erste der traditionelle drei Hengstparaden des Landgestüts statt. Gleich das erste Schaubild wird bei Stammgästen für Erstaunen sorgen.

Denn eigentlich hatte Hauptsattelmeister Friedrich Günther vor zwei Jahren zum letzten Mal vor seiner Pensionierung den Fanfarenzug mit der Paradepost des Kesselpaukers auf den Platz geführt. Im Vorjahr war dann Dieter Fritsche, mit dem er sich in den Jahren zuvor immer abgewechselte hatte, alle drei Paraden geritten.

Doch weil der Sattelmeister erkrankt ist und es bisher keinen zweiten Kesselpauker gibt, hat sich Friedrich Günther zu einem überraschenden Comeback bereiterklärt.

Bevor am Sonntag, 13 Uhr, die erste Parade startet, finden an den kommenden beiden Tagen von 8.30 bis 10 Uhr noch die öffentlichen Generalproben statt.

Am Mittwoch der erste und am Donnerstag der zweite Teil.

Karten für die Parden am 4., 10. und 18. September unter Telefon 0180 5544888 (0,14 Euro/Min., Mobilfunkpreise können abweichen) oder unter www.cm-ticket.de.