merken

Kamenz

Coole Aktionen zum Kamenzer Herbstfest

Das Tanzhaus feiert Geburtstag - und startet mit Friseur Foerder eine ausgefallene Kampagne. Der Einkaufssonntag bietet aber noch mehr.

Friseurin Mandy Androwsky (l.) und Azubine Anastasia Hennig freuen sich auf die außergewöhnliche Kampagne ihres Arbeitgebers „Foerder beauty hair“ in Zusammenarbeit mit dem Verein Kamenz can Dance. Die Styling-Card geht am Sonntag an den Start.
Friseurin Mandy Androwsky (l.) und Azubine Anastasia Hennig freuen sich auf die außergewöhnliche Kampagne ihres Arbeitgebers „Foerder beauty hair“ in Zusammenarbeit mit dem Verein Kamenz can Dance. Die Styling-Card geht am Sonntag an den Start. © René Plaul

Kamenz. Sponsoring kann jeder. Wenn er nur will! Aber sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen, damit beide Seiten etwas davon haben und man nicht nur „einfach so das Geld herüber reicht“ – das ist selten. Der Kamenzer Friseursalon Foerder jedenfalls hat sich in den letzten Monaten Gedanken gemacht, was er in der Stadt leisten möchte. „Wir sind große Fans von Kamenz can Dance. Mario Steinmetz hat hier etwas ganz Großes geschaffen“, sagt der Chef. Dass man einen jungen Verein mit immerhin 240 Mitgliedern gern finanziell unterstützt, war schnell entschieden. Aber wie?

Die Tüftelei hat nun ein Ende und wird zum Einkaufssonntag am 8. September im Tanzhaus selbst präsentiert: Die Styling-Card! Mit dieser kommen Mitglieder des Vereines in den Genuss eines coolen Haarschnittes – sogar mit Rabatt, was sonst im Salon eher unüblich ist. Und für jede ausgegebene Styling-Card fließen zusätzlich 15 Euro in die Vereinskasse. Plus natürlich eines größeren Festbetrages, welcher ohnehin auf dem Konto des Vereines landet. Eine Win-Win-Situation für alle. „Wir sind da übrigens auch für andere Vereine offen“, so Geschäftsführer Wockatz. Zum einjährigen Jubiläum des Tanzhauses startet die Aktion.

Anzeige
Bereit zum Abheben?

Los geht's auf einen spannenden Flug in die Welt der Wertpapiere.

Und auch sonst darf man gern hinter die Kulissen am Bönischplatz schnuppern kommen. Dass der Kamenzer Einkaufssonntag nur so von Einfallsreichtum sprüht, zeigt schon der Flyer. Wie immer hat das City-Management um Anne Hasselbach ein tolles Rahmenprogramm zusammen gestellt. Das zieht Neugierige in die Stadt und macht das Einkaufen zum Event.

Seit ein paar Jahren wird zum Herbstfest getrödelt in der Stadt. Auch diesmal haben sich bereits jetzt 30 private Händler angemeldet, die im Stadtgebiet ihre Stände aufbauen. Darunter viele Kinder. Insgesamt beteiligen sich 67 Händler, Gastronomen, Vereine, Dienstleister und Künstler am Sonntag, dem 8. September. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall – für groß und klein, jung und alt ist etwas dabei. Musik, Puppenspiel, interessante Gespräche und Präsentationen, leckere Herbst-Schlemmereien und Deko-Ideen warten wieder auf Abnehmer.

Weitere Höhepunkte zum Herbstfest und Einkaufssonntag am 8. September

Versteigerung von Kunst  und Krempel
16 Uhr lädt das „Bistro Plan B“ zur besonderen Auktion mit Stadtbüttel Lorenzo ein. Die Kamenzer haben in Kellern und auf Dachböden gekramt und sind fündig geworden. Auch Künstler steuern Bilder bei. Der Erlös geht an den Kinderschutzbund Kamenz und seine Spielplätze.

Koffermeile an der Rosa-Luxemburg-Straße
Die Kamenzer Stadtwerkstatt wartet mit gut gefüllten Koffern voller Trödel und interessanten Gesprächen auf. Auch ein Hörspiel von Künstler Gregor Kasper gibt‘s vor Ort. Und die Balloncrew Sachsen lässt hier einen Modell-Heißluftballon steigen.

Trödelmeile zieht sich durch Stadt
Direkt vor der Haustür trödeln – das gehen über 30 Kamenzer an und bauen von 14 bis 18 Uhr ihre Stände auf. Anmeldungen sind auch kurzfristig noch möglich unter [email protected]

Puppenspiel an den Fleischbänken
Um 16 Uhr zeigt Uta Davids als Madame Rosa das Puppenspiel „Der Wettkampf der Tiere“ zum Mitmachen. Ein Muss für Kinder.

Kriminalistische Führung 
Am Saumarkt lädt Pelzhändler Jörg Bäuerle um 17 Uhr zu einer historisch-kriminalistischen Führung durch den Kiez ein (ca. 45 Minuten). Gegen 15 Uhr gibt’s hier schon eine kleine Pelzmodenschau.

Neue Grillwurst wird präsentiert
Die Fleischerei Kretzschmar aus Kamenz hat in Zusammenarbeit mit dem Manuel Terne Grillservice eine völlig neue Grillwurst kreiert. Diese kann man auf dem Markt testen und bewerten kommen.

Straßenmusiker Timotheus Krause
Der 18-Jährige aus Großenhain ist nach dem Abitur für ein Jahr als Straßenmusiker unterwegs, war kürzlich in Kamenz und hat spontan zum Einkaufssonntag zugesagt.

Tanz-Parade durch die Altstadt
Kamenz can Dance startet 16.30 Uhr am Tanzhaus am Bönischplatz zu einer fröhlichen Tanz-Parade durch die Stadt.

Fast 70 Mitmacher laden ein
Auch viele Händler halten an diesem Sonntag die Geschäfte offen zwischen Altstadt und Auenstraße, Hoyerswerdaer Straße bis zum unteren Ende der Bautzner.

Elster-Express fährt durchs Festgebiet
Wie immer verbindet Frank Pietzsch mit seinem beliebten Express die auseinanderliegenden Aktionsflächen.

Tag des offenen Denkmals
Der 8. September ist ebenfalls Tag des offenen Denkmals und vor allem die evangelisch-lutherische Kirchgemeinde hat einiges vorbereitet.

1 / 11