merken
Deutschland & Welt

Corona auch in Fleischfabriken in Österreich

Auch in Österreich sind in drei Großbetrieben Corona-Fälle aufgetaucht. Zwei liegen nicht weit von der deutschen Grenze entfernt.

Ein Mitarbeiter des Fleischunternehmens Tönnies im Schlachthaus in Rheda-Wiedenbrück (Nordrhein-Westfalen). Auch in Fleischfabriken in Österreich wurden nun Corona-Fälle bekannt.
Ein Mitarbeiter des Fleischunternehmens Tönnies im Schlachthaus in Rheda-Wiedenbrück (Nordrhein-Westfalen). Auch in Fleischfabriken in Österreich wurden nun Corona-Fälle bekannt. © Symbolbild: dpa

Linz. Auch in Österreich sind in drei Großbetrieben zur Fleischverarbeitung Corona-Fälle aufgetaucht. Zwei der Betriebe liegen nicht weit von der deutschen Grenze entfernt. Insgesamt seien zwölf Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden, bestätigte der Krisenstab des Bundeslandes Oberösterreich am Sonntag der Nachrichtenagentur APA. Zuvor hatte die "Kronen Zeitung" darüber berichtet.

Bei einem Schlachthof im Bezirk Ried im Innkreis südlich der deutschen Grenze bei Bad Füssing gab es sieben Fälle. Im Bezirk Braunau gegenüber dem deutschen Simbach am Inn waren es zwei, und im Bezirk Wels-Land gut 50 Kilometer südöstlich von Ried drei Fälle. Tests bei anderen Mitarbeitern waren am Sonntag im Gange.

Küchen-Profi-Center Hülsbusch
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

Weiterführende Artikel

Sigmar Gabriel war Berater für Tönnies

Sigmar Gabriel war Berater für Tönnies

Erneut sorgt ein Engagement des Ex-Vizekanzlers in der Wirtschaft für Wirbel. Er beriet den Fleischkonzern vor dem Corona-Ausbruch. Die SPD ist angesäuert.

Schalke-Boss Tönnies schmeißt hin

Schalke-Boss Tönnies schmeißt hin

Der Druck nach dem Corona-Skandal ist seiner Schlachterei ist wohl zu groß geworden: Clemens Tönnies legt ab sofort alle Ämter beim Bundesligisten nieder.

Strenge Regeln in zwei NRW-Landkreisen in Kraft

Strenge Regeln in zwei NRW-Landkreisen in Kraft

Erstmals ist nach den Einschränkungen in der Corona-Krise ein regionaler "Lockdown light" in Kraft getreten. In zwei Kreisen in NRW sind Zehntausende betroffen.

Tönnies soll für Schäden zahlen

Tönnies soll für Schäden zahlen

Der Tönnies-Konzern habe durch Regelverstöße eine ganze Region geschädigt, sagt Arbeitsminister Heil. Dafür müsse er die Konsequenzen tragen.

Beim deutschen Fleischverarbeiter Tönnies in Nordrhein-Westfalen waren im Juni mehr als 1.400 Mitarbeiter positiv getestet worden. Der Vorfall hat eine große Debatte über die Arbeits- und Lebensbedingungen der dort angestellten Arbeiter ausgelöst. (dpa)

Mehr zum Thema Deutschland & Welt