merken
Dresden

Dresdner Bibliotheken: Diese Regeln gelten

Seit Montag haben die städtischen Bibliotheken wieder geöffnet. Was Nutzer dort nun beachten müssen.

Auch die Bibliothek in der Südvorstadt wird nun wieder öffnen.
Auch die Bibliothek in der Südvorstadt wird nun wieder öffnen. © René Meinig

Dresden. Seit dem 11. Mai ist wieder ein wenig Normalität in die Dresdner Bibliotheken zurückgekehrt. Diese können nun im Zuge der Corona-Lockerungen wieder zu den üblichen Öffnungszeiten besucht werden, auch samstags. Aber aufgrund der andauernden Pandemie gelten trotzdem Besonderheiten. 

So entfallen in der Bibliothek Südvorstadt die zusätzlichen Öffnungen ohne Fachpersonal am Donnerstag von 12 bis 18 Uhr sowie am Wochenende von 10 bis 18 Uhr.

TOP Jobs
TOP Jobs
TOP Jobs

Finden Sie bei Top Jobs jetzt Ihren Traumjob in der Region!

Eine Rückgabe am Automaten in der Zentralbibliothek ist von Montag bis
Samstag 7 bis 20 Uhr und in der Bibliothek Neustadt möglich.

Die telefonische Anmeldung entfällt. Die Nutzung der Bibliothek ist - mit Ausnahme von Kindern bis 6 Jahren - nur mit Einkaufskorb möglich. Die Anzahl der Körbe wird individuell je nach der Größe der Räumlichkeit begrenzt. 

Über das Coronavirus informieren wir Sie laufend aktuell in unserem Newsblog.

Damit viele Dresdner die Bibliotheken besuchen können, darf der Aufenthalt maximal 15 Minuten dauern. Die gesetzlich vorgeschriebenen Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten und es besteht die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

Die Serviceangebote sind beschränkt, möglich sind:

  • Medienrückgabe und -ausleihe inklusive Nutzung der Opac-Plätze
  • Abholen bestellter bzw. vorgemerkter Medien
  • Neuanmeldung
  • Gebühreneinzahlung

Kopiert werden darf nur, wenn es dringend nötig ist. 

Die Nutzung der Internetarbeitsplätze ist noch nicht wieder möglich. Die Beratung erfolgt weiter vorrangig über den Online-Beratungsservice BiboAngefragt. Das Bestell- und Lieferangebot BiboModern bleibt aktiv.

Bis Ende August finden keine Veranstaltungen statt. (SZ)

Mehr zum Coronavirus:

Nachrichten und Hintergründe zum Coronavirus bekommen Sie von uns auch per E-Mail. Hier können Sie sich für unseren Newsletter zum Coronavirus anmelden.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden