Anzeige

Corona-Ersatzspielplan der Semperoper

»Semper Essenz« und Premierenplanung 2020/21

Mit einem modifizierten Spielplan begrüßt die Semperoper Dresden ihr Publikum nach der Sommerpause zurück in ihrem Haus. Um unter den aktuell gegebenen Bedingungen den Spielbetrieb gewährleisten zu können, ersetzen unter dem Titel »Semper Essenz« Vorstellungen reduzierter Formate unter Berücksichtigung der derzeit geltenden Hygienebestimmungen die ursprünglich vorgesehenen Produktionen im Spielplan der Monate August bis Oktober 2020.

In der Reihe »Semper Essenz[Lädt ...]« kommen auf musikalische Höhepunkte und wesentliche Arien und Ensembles konzentrierte Opernwerke in konzertanter oder halbszenischer Kurzfassung mit verkleinerter Orchester- und Ensemblebesetzung zur Aufführung. Zu den ausgewählten Operntiteln zählen Rossinis »Il barbiere di Siviglia/Der Barbier von Sevilla«, Mozarts »Die Entführung aus dem Serail« und »Don Giovanni«, Tschaikowskys »Eugen Onegin« sowie Puccinis »Tosca« und »Madama Butterfly«. Zu erleben sind unter anderem Hrachuhí Bassenz, Nikola Hillebrand, Christa Mayer, Ekaterina Morozova, Kristine Opolais, Stepanka Pucalkova sowie Alexey Markov, Roberto Scandiuzzi, Jonathan Tetelman und Georg Zeppenfeld, die mit der Sächsischen Staatskapelle Dresden unter der Musikalischen Leitung von unter anderem Giampaolo Bisanti, Jonathan Darlington, Alessandro De Marchi und Omer Meir Wellber der Reihe »Semper Essenz« musikalischen Glanz auf Weltniveau verleihen.

Zwei Liederabende sowie Galaabende des Semperoper Ballett vervollständigen den Ersatzspielplan: Der erste Liederabend »Semper Essenz: Rossini für Gourmets«, bei dem das Junge Ensemble Lieder aus Rossinis aphoristischen »Alterssünden« vorstellt, ersetzt die traditionelle »Auftakt!«-Veranstaltung zum Saisonbeginn. Für die zweite Soiree »Semper Essenz: Liederabend Anja Harteros« ist die weltberühmte Sopranistin wieder zu Gast in Dresden und stellt, begleitet von Wolfram Rieger am Klavier, ihr neues Liedprogramm vor. Mit der Ballett-Gala »Semper Essenz: We will dance!« ist auch das Semperoper Ballett endlich wieder in gewohnter Perfektion live auf der Bühne zu bewundern. Ebenfalls in die Semperoper statt wie gewohnt in Semper Zwei sind die Freunde des »Fenster aus Jazz« eingeladen, wo Musiker-Legende Günter Baby Sommer zusammen mit dem Meister des Worts, dem Schriftsteller und Essayisten Christoph Hein, den Abend unter dem Titel »Verwirrnis« gestaltet.

Sollte ab November der Spielbetrieb unter normalen Bedingungen wieder möglich sein, kommen die in der vergangenen Spielzeit abgesagten Premieren »Don Carlo« und »Wie werde ich reich und glücklich?« noch in der Spielzeit 2020/21 zur Aufführung. Die für Oktober geplante Premiere von Udo Zimmermanns Kammeroper »Weiße Rose« in der Inszenierung von Stephan Grögler verschiebt sich auf den 8. November. Sollte die Vorstellung nicht wie geplant in Semper Zwei stattfinden können, wird das Werk im Rahmen von »Semper Essenz« auf der Bühne der Semperoper zu erleben sein. Die Neuproduktionen von »Die andere Frau«, »Guillaume Tell/Wilhelm Tell« und »Madama Butterfly« sind für die Saison 2021/22 avisiert. Alle anderen Premierentermine bleiben wie bereits im Jahresheft 2020/21 veröffentlicht unverändert. Das weitere Programm der kommenden Spielzeit ab November 2020 wird sukzessive bekanntgegeben.

Mit »Semper Essenz« beschreitet die Semperoper Dresden neue Wege, bislang verborgene Aspekte des Musiktheaters aus veränderter Perspektive erlebbar zu machen: In ausgewählten Auszügen kommen bekannte Werke als emblematische Konzentrate mit eigenem Charakter zu neuer musikalischer Geltung. Intendant Peter Theiler: »Die Musiker*innen der Staatskapelle und unsere Sänger*innen garantieren die hohe musikalische Qualität, für die der Name der Semperoper steht. Die klare Fokussierung auf die »Essenz« der Werke, wird uns allen mit Sicherheit auch neue und ungewohnte Seh- und Hörerlebnisse in der Semperoper bescheren.«

Der Kartenverkauf für den Ersatzspielplan beginnt am 7. Juli 2020 um 10 Uhr. Die Karten können schriftlich oder online unter semperoper.de bestellt werden.

Der gesamte Ersatzspielplan ist abrufbar unter semperoper.de/semper-essenz.

Bitte beachten Sie, dass eine sehr begrenzte Anzahl an Rezensionskarten für die Veranstaltungen zur Verfügung steht. Begleitkarten können zum vollen Kaufpreis erworben werden.

​Informationen & Karten

T 0351 4911 705
F 0351 4911 700
[email protected]
www.semperoper.de