merken
Zittau

Corona: Gaststätten sollen schneller öffnen

Das regt die Fraktion von "Zittau kann mehr" an. Anlass sind die wenigen Infektionen in der Stadt und im Gebirge.

Symbolbild
Symbolbild © Daniel Karmann/dpa

Gastronomische Einrichtungen in Regionen mit einer sehr geringen Infektionsrate sollen ab dem 3. Mai wieder öffnen dürfen. Das regt die Stadtrats-Fraktion von "Zittau kann mehr" (Zkm) anlässlich der beschlossenen Lockerungen durch die sächsische Landesregierung an.

Weiterführende Artikel

Corona: 7-Tage-Inzidenz erstmals wieder unter 100

Corona: 7-Tage-Inzidenz erstmals wieder unter 100

7.000 Neuinfektionen weniger als vor einer Woche, erste Region in Sachsen lockert Beschränkungen, kleiner Grenzverkehr nach Tschechien erlaubt - unser Newsblog.

Infos zu Corona im Kreis Görlitz bis 3. Mai

Infos zu Corona im Kreis Görlitz bis 3. Mai

Mehr Geheilte, abgesagte Veranstaltungen und der Umgang mit den Auswirkungen:Die Entwicklungen bis Anfang Mai sind hier zu lesen.

Diese begrüßen die Zkm-Mitglieder zwar, vermissen jedoch die Rücksichtnahme auf regionale Gegebenheiten - ohne die Gefährlichkeit von Corona zu relativieren. So lässt die Auswertung der amtlichen Bekanntmachungen erkennen, dass die Gemeinden im Zittauer Gebirge bisher keine Infektion feststellen mussten. Und auch in Zittau ist seit mehr als 14 Tagen keine neue aufgetreten. Dass Level der Infektionen war hierbei mit 4 Infektionen stets sehr niedrig. Ganz anders verhält sich die Situation im Zwickauer Land. "Wir bitten die Landesregierung, diese regionalen Unterschiede zu beachten und die Maßnahmen zur Lockerung gezielt darauf auszurichten", so Zkm. (SZ)

City-Apotheken Dresden
365 Tage für Patienten da
365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau