merken
Kamenz

Kamenzer Forstfest fällt aus

Die Stadtverwaltung und das Festkomitee sagen Sachsens größtes Schulfest wegen Corona ab. Das passierte bislang nicht oft.

Das Kamenzer Forstfest mit über 1.500 Schülerinnen und Schülern, die die festlichen blütenreichen Umzüge gestalten, wird es in diesem Jahr nicht geben.
Das Kamenzer Forstfest mit über 1.500 Schülerinnen und Schülern, die die festlichen blütenreichen Umzüge gestalten, wird es in diesem Jahr nicht geben. © Archivfoto: Matthias Schumann

Kamenz. Ein Sommer ohne Kamenzer Forstfest? Eigentlich undenkbar! Doch das Forstfestkomitee hat eine schwere Entscheidung getroffen: Angesichts der derzeitigen Beschränkungen durch die Corona-Pandemie und der damit verbundenen Unwägbarkeiten wird die Lessingstadt 2020 auf die Durchführung des Forstfestes in seiner traditionellen Form verzichten. Am späten Mittwochnachmittag gab die Stadtverwaltung  dies öffentlich bekannt.

Sachliche Diskussion mit viel Wehmut

"Es entbehrt nicht einer bitteren Ironie, dass in dem Jahr, in dem der Freistaat das Forstfest für die Aufnahme in das bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes nominiert hat, das Stattfinden der Traditionsveranstaltung in seiner althergebrachten Art mehr als in Frage gestellt ist", sagt Oberbürgermeister Roland Dantz traurig. Dazu verständigte sich das Forstfestkomitee in seiner letzten Beratung.

Anzeige
Wundermittel Bewegung
Wundermittel Bewegung

Zu langes Sitzen erhöht das Risiko für Bluthochdruck. Bewegen und dabei sparen. Um mehr zu erfahren klicken Sie hier:

 "Es war eine sachliche, aber mit Wehmut geführte Diskussion, besonders vor dem Hintergrund der neuesten Corona-Schutz-Verordnung und dem Fakt, dass Großveranstaltungen mit einer Teilnehmerzahl von mehr als 1.000 Personen bis 31. August untersagt sind. Darüber hinaus gelten sicherlich zukünftig besondere Hygienebedingungen und Abstandsregelungen", heißt es. Das diesjährige Forstfest sollte vom 21. bis 27. August stattfinden.

Doch die Entscheidung musste jetzt getroffen werden. Auch wenn die Akteure Routine in der Vorbereitung des Schul- und Heimatfestes erlangt haben,  bedarf es eines zeitlichen Vorlaufs in der Organisation. "Würde man die Entscheidung weiter hinausschieben, müssten die Vorbereitungen inhaltlicher, organisatorischer und finanzieller Art dennoch loslaufen, auch auf die Gefahr hin, dass dann viele Bemühungen umsonst waren. Es war und ist keine einfache Entscheidung", so der Oberbürgermeister.

Die Kamenzer werden trotzdem "Flagge zeigen"

Es ist auch kein wirklicher Trost, dass das Forstfest laut Stadtarchivar Thomas Binder in der Vergangenheit, besonders während der Kriegszeiten, bereits ein paar Mal ausfallen musste. So zum Beispiel im Ersten und Zweiten Weltkrieg. Aber auch 1953 konnte es aufgrund der hohen Ansteckungsgefahr durch Kinderlähmung nicht gefeiert werden. Inwieweit eventuell ebenfalls politische Überlegungen bei Letzterem eine Rolle spielten, wäre noch zu klären.

Ein klitzekleiner Trost bleibt: Viele Kamenzer überlegen schon, wie man der uralten Tradition des Forstfestes dennoch huldigen könnte. Vom privaten Schmücken der Häuser bis zu einem gemeinsamen Forstfestliedersingen reichen die Ideen bereits jetzt. "Wir werden sehen, ob es den einen oder anderen Einfall gibt, mit pfiffigen Ideen trotzdem in der Forstfestzeit Flagge zu zeigen", sagt auch Roland Dantz dazu.  

Weiterführende Artikel

So will Kamenz trotz Forstfest-Absage feiern

So will Kamenz trotz Forstfest-Absage feiern

Wegen Corona fällt Sachsens größtes Schul- und Heimatfest in diesem Jahr aus. Doch Schausteller bieten eine Alternative. Und es gibt noch mehr Ideen.

Neue Sammelfiguren trotz Forstfest-Absage

Neue Sammelfiguren trotz Forstfest-Absage

Wegen Corona kann Kamenz in diesem Jahr nicht wie gewohnt feiern. Doch an einer Tradition wird festgehalten.

Mit dem kostenlosen Newsletter "Bautzen kompakt" starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz