merken
Bischofswerda

Bischofswerda: Corona-Konzert im Altenheim

Zum dritten Mal seit Ausbruch der Pandemie musizierten Oberschüler am Haus "Zur Heimat" - als Ersatz für eine tolle Aktion, die Generationen zusammenführt.

Schüler der Oberschule Bischofswerda musizierten jetzt schon zum dritten Mal vor Bewohnern des Diakonischen Altenpflegeheimes "Zur Heimat".
Schüler der Oberschule Bischofswerda musizierten jetzt schon zum dritten Mal vor Bewohnern des Diakonischen Altenpflegeheimes "Zur Heimat". © SZ/Uwe Soeder

Bischofswerda. Nur die Bautzener Straße trennt die Oberschule Bischofswerda vom Diakonischen Altenpflegeheim "Zur Heimat". Einmal in der Woche gehen Schüler ins Nachbarhaus, um mit Senioren einen Nachmittag zu verbringen. Bis zum März war das so. Dann brach die Corona-Pandemie aus, und das Haus "Zur Heimat" wurde, wie alle Pflegeeinrichtungen, für Besucher geschlossen. 

Um den Kontakt auch jetzt nicht abreißen zu lassen und den Hausbewohnern eine Freude zu machen, richten Schülerinnen und Schüler Konzerte im Garten aus. An diesem Donnerstag war es schon das dritte. Die Kinder und Jugendlichen spielten auf Instrumenten Volkslieder und luden die Senioren zum Mitsingen ein.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Schule und Heim verbindet ein Kooperationsvertrag

Seit dem ersten Konzert Anfang Mai kommt man sich schrittweise wieder näher. Damals verfolgten viele Senioren am Fenster, einige auch aus großer Entfernung im Garten die Darbietungen. Jetzt spielten die jungen Akteure schon direkt vor den Bewohnern - aber immer noch weiter entfernt als die vorgeschriebenen anderthalb Meter Mindestabstand.  

Auf Initiative  der Lehrerin Kathrin Schuchardt begannen beide Einrichtungen vor Jahren zusammenzuarbeiten. Das führte 2017 zum Abschluss eines Kooperationsvertrages. Seitdem ist die Freizeitbetreuung der Senioren ein Ganztagsangebot an der Oberschule. 

Das Heim bietet Schülern Praktikumsplätze. Doch es geht bei dieser Kooperation nicht vordergründig darum, für einen Pflegeberuf zu werben, auch wenn es ein  schöner Nebeneffekt ist, wenn sich Schüler dafür entscheiden.  Im Mittelpunkt steht, dass junge Leute soziale Kompetenzen erwerben und ausbauen. (SZ)

Weiterführende Artikel

Schüler verschenken Zeit an Senioren

Schüler verschenken Zeit an Senioren

Jung trifft Alt – das geschieht jetzt regelmäßig in einem Bischofswerdaer Pflegeheim. Von dem Treffen profitieren beide Seiten.

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bischofswerda