Meißen
Merken

Neue Sammeltouren im Abfallkalender

Die ausgefallenen Touren des Schadstoffmobils sollen jetzt nachgeholt werden.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Der SZ-Screenshot zeigt die Internetseite des Abfallzweckverbandes Oberes Elbtal (ZAOE) mit dem Hinweis auf die elektronischen Versionen des Abfallkalenders.
Der SZ-Screenshot zeigt die Internetseite des Abfallzweckverbandes Oberes Elbtal (ZAOE) mit dem Hinweis auf die elektronischen Versionen des Abfallkalenders. © Screenshot SZ

Meißen. Der Zweckverband Abfallwirtschaft Oberes Elbtal bietet nach eigenen Angaben für die ausgefallenen Touren des Schadstoffmobils Zusatztermine an. Diese sind im elektronischen Abfallkalender eingepflegt worden, heißt es aus dem Unternehmen. 

Bei der Sammlung werden Schadstoffe nur in haushaltsüblichen Mengen abgenommen – maximal 25 Kilogramm beziehungsweise 30 Liter. Flüssige und staubförmige Schadstoffe sind getrennt in dichten, fest verschlossenen, deutlich gekennzeichneten Behältnissen abzugeben. Reste sind keinesfalls zu mischen und möglichst im Originalbehälter abzugeben. Ausgehärtete wasserlösliche Anstrichstoffe gehören in den Restabfallbehälter und der Farbbehälter in den Gelben Sack beziehungsweise die Gelbe Tonne. Das Abstellen von Schadstoffen am Sammelplatz ist untersagt. (SZ)

Anzeige TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen

Was ist los in Sachsen und Umland? Wo gibt es was zu erleben? Unsere Top-Veranstaltungen der Woche!

Zum Thema Coronavirus im Landkreis Meißen berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog!

Mehr zum Thema Meißen