Zittau
Merken

Corona: Polizei löst Party auf

Trotz der Ausgangsbeschränkungen haben in Zittau mehrere Menschen einen Geburtstag gefeiert. Aber nicht nur dort.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Symbolbild
Symbolbild © Matthias Balk/dpa

In den vergangenen 24 Stunden haben Beamte in den Landkreisen Bautzen und Görlitz 45 Strafanzeigen wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz erstattet. Neben zahlreichen Platzverweisen lösten die Polizisten auch einige private Feiern auf wie in Zittau.

Dort mussten die Beamten am Donnerstagabend aufgrund einer gemeldeten Ruhestörung in die Nordstraße ausrücken. "Mehrere Personen feierten in einer Wohnung bei lauter Musik", berichtet die Polizei. Die Beamten lösten die Party auf.

In der Nacht zum Freitag hat dann eine Geburtstagsfeier in einer Bautzener Wohnung an der Johannes-Kepler-Straße ein abruptes Ende gefunden. Fünf Personen im Alter von 14 bis 19 Jahren feierten geräuschvoll bis in die frühen Morgenstunden. Polizisten beendeten die Ruhestörung, belehrten die Anwesenden. 

Bereits am Donnerstagnachmittag haben Beamte einen telefonischen Hinweis erhalten, dass sich mehrere Personen Zutritt zum Gelände einer Kita verschafft haben sollen. Die Beamten trafen tatsächlich drei unbefugte Gäste im Alter von 21, 27 und 35 Jahren an. Die Polizisten verwiesen sie des Platzes.

In allen Fällen folgten Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz. Die Polizei hat nach eigenen Angaben durchaus Verständnis dafür, dass die aktuelle Situation nicht leicht ist und mit vielen Entbehrungen einhergeht. Dennoch gilt die Verordnung. "Wir bitten daher weiterhin, sich an die Beschränkungen zu halten und momentan auch von privaten Feiern abzusehen." (SZ)

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.