merken

Bischofswerda

Schiebocker Tage abgesagt

Keine Großveranstaltungen bis Ende August wegen Corona - das trifft auch das Stadtfest in Bischofswerda. Doch es könnte eine Überraschung geben.

Einen rappelvollen Marktplatz wie im letzten Jahr, als Fancy die Besucher der Schiebocker Tage begeisterte, wird es in diesem Jahr in Bischofwerda nicht geben.
Einen rappelvollen Marktplatz wie im letzten Jahr, als Fancy die Besucher der Schiebocker Tage begeisterte, wird es in diesem Jahr in Bischofwerda nicht geben. © Archivfoto: Rocci Klein

Bischofswerda. Das für das zweite Juni-Wochenende geplante Stadtfest in Bischofswerda ist abgesagt worden. Darauf verständigten sich die ehrenamtlichen Mitglieder der Aktionsgemeinschaft Schiebocker Tage 2.0 und die Stadtverwaltung.  Überraschend kommt die Entscheidung nicht. Wegen der Corona-Pandemie sind Großveranstaltungen bis 31. August verboten. 

Alles war vorbereitet: Die Künstler waren unter Vertrag, Händler und Schausteller gebucht. Am Mittwochabend verständigte sich die  AG Schiebocker Tage darauf, das diesjährige Programm eins zu eins aufs nächste Jahr zu übertragen, sagt AG-Mitglied Norman Reitner. Auch die bereits erteilten Zusagen für die Händler bleiben für das Jahr 2021 bestehen.

Gesund und Fit
Gesund und Fit

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Doch  völlig sang- und klanglos wollen die Organisatoren den diesjährigen Stadtfesttermin nicht verstreichen lassen. "Wir arbeiten an einer Corona-verträglichen Überraschung", sagte Norman Reitner. An Ideen dafür fehlt es nicht. Trotzdem steht diese Ansage unter Vorbehalt: "Wir müssen abwarten, was Bundes- und Landesregierung demnächst entscheiden." (SZ)

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Bischofswerda