merken
Bautzen

Stadtrat beschließt Hilfe für den Handel

Mit zwölf Ideen will Bautzens Stadtrat in der Coronakrise Geschäften und Gastronomie wieder auf die Sprünge helfen. Auch die Krone steht auf der Liste.

Bautzens Stadtrat tagte am Mittwochabend im Landratsamt.
Bautzens Stadtrat tagte am Mittwochabend im Landratsamt. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Der Bautzener Stadtrat hat am Mittwochnachmittag einstimmig zwölf Maßnahmen beschlossen, die dem Handel und der Gastronomie in der Stadt wieder auf die Sprünge helfen sollen. Im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie sollen Unternehmen, die von der Krise betroffen sind, zum Beispiel die Gewerbesteuerzahlungen zinslos stunden können. Außerdem will die Stadt in der Krisenzeit die Sondernutzungsgebühren, die Händler für Aufsteller, Markisen oder Sitzgelegenheiten im öffentlichen Raum zahlen müssen, senken.

Die Stadt will aber auch die Spenden-Aktion „Bautzen isst solidarisch“ finanziell unterstützen. Dabei werden von Spendengeldern Restaurant-Gutscheine gekauft, die an Helfer in der Krise verschenkt werden. Auch kostenfreie Werbung für Restaurants soll möglich sein, und zwar von Januar bis Juni auf der Webseite www.bautzen.de. Und es soll ein Erlebniswochenende geben. 

Geld und Recht
Wer den Pfennig nicht ehrt
Wer den Pfennig nicht ehrt

und sich nicht im Paragrafendschungel zurechtfindet, ist schnell arm dran. Tipps und Tricks rund um Geld, Sparen und juristische Fallstricke gibt es hier zu finden.

Auf der Liste taucht auch die Krone auf: Der Stadtrat hat mit dem Maßnahmenpaket noch einmal den Zuschuss an den Förderverein beschlossen – statt der ursprünglich geplanten 50.000 Euro soll jetzt eine Summe von 35.400 Euro an den Verein ausgezahlt werden. In der Krone soll dann ein Vereinstag stattfinden.

Der Antrag, der unter dem Titel „Bautzen erleben“ im Stadtrat beschlossen worden ist, ist dabei das Resultat von Gesprächen aller Fraktionen und der Stadtverwaltung miteinander. Einige Fraktionen hatten zuvor Anträge zur Unterstützung der Händler und Gastronomen eingebracht. Diese sind nun kombiniert worden. 

Mit dem kostenlosen Newsletter "Bautzen kompakt" starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen