merken

Löbau

Corona-Verstoß: Löbauer feiern nachts Party

Die Polizei ist in der Breitscheidtstraße im Einsatz gewesen - und musste sich auch noch von einem jungen Mann beleidigen lassen.

Symbolbild
Symbolbild © Symbolbild: Franziska Gabbert/dpa

Weil fünf Personen am Donnerstagabend an der Breitscheidtstraße in Löbau eine Party feierten und die Nachtruhe störten, musste die Polizei einschreiten. Die Beamten beendeten die Feier gegen 22.20 Uhr und schickten die 41-, 39-, 35-, und 18-Jährigen nach Hause. Alle erhielten eine Anzeige, weil sie gegen die Allgemeinverfügung zur Eindämmung des Coronavirus verstoßen haben. "Der Jüngste beleidigte die Beamten und muss sich nun auch dafür verantworten", berichtet die Polizei. Der 23-jährige Wohnungsinhaber erhält zusätzlich eine Anzeige wegen unzulässigen Lärms. 

Es war am Donnerstag einer von 32 Fällen in den Landkreisen Bautzen und Görlitz, wo die Polizei wegen Verstößen gegen die Schutzverordnung und Allgemeinverfügung Anzeigen anfertigen musste. Dabei war auch 21 Mal ein Platzverweis notwendig. Die Einsatzkräfte kontrollierten an öffentlichen Orten und gingen Hinweisen aus der Bevölkerung nach. 

Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da
Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da

Die Stadt Apotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

Weiterführende Artikel

Corona: Sachsen zahlt Pflegekräften einen Bonus

Corona: Sachsen zahlt Pflegekräften einen Bonus

Sachsen öffnet alle Sportstätten und Schwimmhallen, 20 Neuinfektionen in Sachsen, Dresden schickt 600 Beschäftigte in Kurzarbeit - unser Newsblog.

Infos zu Corona im Kreis Görlitz bis 14. April

Infos zu Corona im Kreis Görlitz bis 14. April

Immer mehr Infizierte, abgesagte Veranstaltungen, geschlossene Einrichtungen und Grenzen: Alle bisherigen Entwicklungen in unserem Ticker-Archiv.

Die Polizei appelliert an die Menschen, sich an die Ausgangsbeschränkungen und Regeln bezüglich der Corona-Pandemie zu halten, auch wenn dies eine Herausforderung darstellt. "Sie dienen dem Schutze der Gesundheit aller." Verstöße werden zudem mit empfindlichen Geld- und Freiheitsstrafen geahndet.  (SZ)

Mehr zum Thema Löbau