Zittau
Merken

Corona-Verstoß: Zum Trinken getroffen

Die Polizei hat in einem Garagenkomplex in Zittau vier Männer und eine Frau angetroffen, die gegen die Allgemeinverfügung verstoßen haben.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Symbolbild
Symbolbild © Symbolbild: Franziska Gabbert/dpa

Fünf Personen haben eine Anzeige erhalten, weil sie sich am Mittwochabend in einem Garagenkomplex an der Robert-Koch-Straße in Zittau trafen. Die vier Männer im Alter zwischen 46 und 70 tranken zusammen mit einer 60-Jährigen Alkohol, berichtet die Polizei. Beamte belehrten sie, fertigten Anzeigen und verwiesen alle des Platzes. 

Es war einer von 41 Verstößen gegen die Sächsische Corona-Schutzverordnung bzw. gegen die Allgemeinverfügung , die am Mittwoch in den Landkreisen Bautzen und Görlitz auftraten. In 32 Fällen war auch ein Platzverweis notwendig. Die Einsatzkräfte kontrollierten an öffentlichen Orten und gingen Hinweisen aus der Bevölkerung nach.

Zwei Fälle traten auch im Raum Görlitz auf. Auf dem Rastplatz An der Neiße löste die Polizei in der Nacht zum Donnerstag die Zusammenkunft von drei Ukrainern auf. "Ihre Angaben zu den triftigen Gründen ihres Treffens waren alles andere als stimmig", berichtet sie. 

Bereits am Mittwochnachmittag ertappte eine Streife auf der Reichenbacher Straße in Görlitz eine Gruppe von drei Männern im Alter von 23 und 25 Jahren, die Bier trinkend durch die Stadt liefen. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.