merken
Freital

Schmalspurbahn-Festival abgesagt

10.000 Besucher kommen normalerweise zum Festival. Doch dieses Jahr im Juli sind keine dampfenden Loks zu erleben. Pläne für die Zukunft gibt es aber schon.

Die Weißeritztalbahn bleibt im Depot.
Die Weißeritztalbahn bleibt im Depot. © Karl-Ludwig Oberthür

Die Weißeritztalbahn wartet im Depot. Das Schmalspurbahn-Festival bleibt in diesem Jahr sprichwörtlich auf der Strecke. Aufgrund des noch bis 31. August 2020 geltenden Verbotes von Großveranstaltungen muss es ausfallen. „Gemeinsam mit der Sächsischen Dampfeisenbahngesellschaft SDG und vielen Partnern hatten wir in den letzten Monaten ein buntes Programm vorbereitet“, sagt Gabriele Clauss, Marketingleiterin beim Verkehrsverbund Oberelbe (VVO). „Umso mehr schmerzt es uns, dass wir das diesjährige Festival nun absagen müssen.“

Mit jährlich über 10.000 Besuchern sei die Veranstaltung zu groß, um gegebenenfalls unter Auflagen sicher durchgeführt zu werden, fügt Mirko Froß an, Eisenbahnbetriebsleiter der SDG. „Eine Verschiebung in den Herbst haben wir geprüft, jedoch angesichts der noch bestehenden Unsicherheiten verworfen.“ 

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Die vielen Ideen der Vereine, Kommunen und Partner entlang der Strecke sind trotzdem nicht verloren: „Die Vorarbeiten sind eine wunderbare Grundlage für das Festival im kommenden Jahr“, so Gabriele Clauss. „Wir sind dankbar für das Engagement und freuen uns auf ein tolles Wochenende im Juli 2021.“

Weiterführende Artikel

Weißeritztalbahn kämpft mit Einbußen

Weißeritztalbahn kämpft mit Einbußen

Durch die Corona-Pause fehlen der Sächsischen Dampfeisenbahngesellschaft mehrere Hunderttausend Euro. Die Bahnen fahren trotzdem.

Weißeritztalbahn mit Schrankenproblem

Weißeritztalbahn mit Schrankenproblem

An der B 170 in Obercarsdorf blieb am Sonntag der Bahnübergang längere Zeit geschlossen. Ein Zug kam nicht. Was war passiert?

So voll war es bei Bimmelbahn und Lichterglanz 

So voll war es bei Bimmelbahn und Lichterglanz 

Es gibt eine erste Bilanz des längsten Weihnachtsmarkts in Sachsen. Die Veranstalter sind sehr zufrieden, doch nicht alles lief glatt.

Sieben Tipps für den längsten  Weihnachtsmarkt

Sieben Tipps für den längsten  Weihnachtsmarkt

Der Wettbewerb "So geht sächsisch" prämierte die Idee mit 5.000 Euro. Am 1. Advent feiert nun der Weihnachtsmarkt entlang der Weißeritztalbahn Premiere.

Zudem steht eine winterliche Alternative im Advent dieses Jahres auf dem Programm: „Wir würden uns freuen, viele Besucher am 28. und 29. November zu 'Bimmelbahn und Lichterglanz' begrüßen zu dürfen“, sagt Mirko Froß. „Die Vorbereitungen für Deutschlands ersten befahrbaren Weihnachtsmarkt sind trotz sommerlicher Temperaturen schon angelaufen.“ (SZ)

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier. 

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen. 

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Freital