merken

Döbeln

Corona: Wieder Verstöße gegen Sperre

Die Polizei hat auch am Mittwoch die Einhaltung der Allgemeinverfügung geprüft. In Mittelsachsen wurden zwei Verstöße festgestellt.

Symbolfoto
Symbolfoto © Rene Meinig (Symbolbild)

Wie schon an den Vortagen haben Beamte der Polizeidirektion Chemnitz sowie Einsatzkräfte der sächsischen Bereitschaftspolizei im Rahmen ihrer Streifentätigkeiten mehrere Personen- und Objektkontrollen durchgeführt. Der Grund für die Kontrollen ist die Durchsetzung der Allgemeinverfügung nach dem Infektionsschutzgesetz mit dem Ziel, die Ausbreitung der Corona-Pandemie einzudämmen. 

Zudem wandte sich wiederum eine Vielzahl von Bürgern aus dem Zuständigkeitsbereich an die Polizei, um mögliche Verstöße gegen die aktuellen Beschränkungen mitzuteilen. In einigen Fällen, wie zum Beispiel bei verbotenen Feiern oder auch Trinkgelagen, fanden die Polizisten die Bürgerhinweise bestätigt. 

Großes Glück kann so klein sein

Hellwach oder im lieblichen Schlummer zeigen sich die süßen Babys. In unserer Themenwelt Stars im Strampler gibt es den Nachwuchs zu sehen.

>>>Über die Ausbreitung des Coronavirus und über die Folgen in der Region Döbeln berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog.<<<

Die wesentlichen Feststellungen aus dem Landkreis Mittelsachsen am Mittwoch: 

Auf Bitten des Stadtordnungsdienstes kontrollierten Beamte im Sinne der Amts- und Vollzugshilfe vormittags ein Geschäft in der Dresdner Straße in Roßwein. Es bestand der Verdacht, dass in dem Geschäft Artikel verkauft werden, die nicht zum täglichen Bedarf zählen. 

Dies bestätigte sich den Polizisten. Sie wiesen den Betreiber auf die geltenden Bestimmungen der Allgemeinverordnung hin. Das Geschäft wurde daraufhin geschlossen und gegen den Betreiber eine Anzeige aufgenommen.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Mehrere Verstöße gegen Ausgangssperre

In der Region Döbeln nehmen die Bürger die Regelungen der Landesregierung ernst. Zwei Fälle aus der Region Döbeln zeigen jedoch das Gegenteil.

In Freiberg beendeten Polizisten am Abend eine verbotene Feier in einer Wohnung unweit der Chemnitzer Straße. Dort hatten sich sechs indische Staatsangehörige im Alter zwischen 23 und 27 Jahren verbotenerweise in einer Wohnung aufgehalten. Gegen die sechs Personen wurden dementsprechend Anzeigen gefertigt.

Mehr aktuelle Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.