merken

Sachsen

Einkaufen in der Corona-Krise - so läuft's

Ein Großteil der Geschäfte bleibt wegen des Coronavirus' vorerst geschlossen. Sächsische.de blickt von Ort zu Ort, wie Ladenbetreiber damit umgehen.

Das Kornmarktcenter in Bautzen ist leer. Fast alle Geschäfte haben geschlossen.
Das Kornmarktcenter in Bautzen ist leer. Fast alle Geschäfte haben geschlossen. © SZ/Uwe Soeder

📍 Döbeln: Keine Schuhe, aber Suppe in Döbeln

In Döbeln versuchen Händler durch das Aufmachen von Online-Shops ihre Geschäfte am Laufen zu halten. Die Betreiberin eines Imbiss' hofft auf hungrige Kundschaft.

Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

📍 Bautzen: Kornmarkt-Center: Diese Läden haben noch offen

Seit Donnerstag gilt auch im Landkreis Bautzen der Handels-Stopp. Aber nicht für alle.

📍 Dresden: Altmarktgalerie: Diese Läden bleiben offen

In Dresdens größtem Einkaufszentrum dürfen noch manche Geschäfte öffnen. Welche das sind: ein Überblick.

📍 Dresden: Die neuen Einkaufsregeln

Einkaufen ist nicht gleich Einkaufen. Welche Regeln Dresdner Märkte und Händler jetzt aufgestellt haben.

📍 Görlitz: Wo ist noch offen in Görlitz?

Floristen verschenken ihre Blumen, Friseure zweifeln, Händler appellieren an die Kunden: So war der erste Tag mit geschlossenen Geschäften in Görlitz.

📍 Radebeul: Was doch noch geöffnet ist

In Radebeul, Coswig, Weinböhla, Moritzburg und Radeburg wird lange noch nicht alles geschlossen. Viele Inhaber haben spezielle Ideen. Ein Überblick.

📍 Riesa: Riesas Händler lassen sich was einfallen

Die zwangsweise Schließung von Geschäften macht Händler in Riesa und Umgebung erfinderisch. Viele bieten nun Extra-Dienstleistungen an.

📍 Zittau: Großteil der Zittauer Geschäfte bleibt zu 

Drogerien und Lebensmittelläden dürfen weiter öffnen. Viele Zittauer haben vorsichtshalber mehr eingekauft als sonst. Deshalb gibt es nun Beschränkungen.

Newsblog: Zur Lage in Sachsen und Deutschland berichten wir laufend aktuell

🔸 Unser Push-Service zum Coronavirus 🔸

Wie entwickelt sich die Lage weltweit und in Sachsen? Über unsere Push-Benachrichtigungen halten wir Sie über das aktuelle Geschehen in Sachen Coronavirus auf dem Laufenden. So abonnieren Sie den kostenlosen Push-Service.
(Leider nicht kompatibel für iOS-Geräte.)

Mit unserem kostenlosen Newsletter schicken wir Ihnen zudem einmal am Tag die wichtigsten Nachrichten zur Corona-Krise per E-Mail. Jetzt anmelden.