merken
PLUS Dippoldiswalde

Altenberger Gymnasium schließt wegen Corona

Mindestens drei Schüler und eine Lehrerin sind mit dem Coronavirus infiziert. Bis zu den Herbstferien müssen alle zu Hause bleiben.

Am Dienstag kam die Nachricht, dass das Altenberger Gymnasium geschlossen bleiben muss.
Am Dienstag kam die Nachricht, dass das Altenberger Gymnasium geschlossen bleiben muss. © Egbert Kamprath

Am Dienstag sind die Schüler in Altenberg so wie jeden Morgen ins Gymnasium gekommen. Doch nach der 3. Stunde kam die Nachricht: Alle müssen sofort nach Hause gehen. Der Grund sind nachgewiesene Coronainfektionen bei drei Schülern und einer Lehrerin. Bis zu den Herbstferien bleibt das Gymnasium geschlossen, teilte das Landratsamt mit.

Was das für die Schüler bedeutet, ist noch nicht eindeutig klar. Es wird Aufgaben geben, die zu Hause erledigt werden müssen, Fernunterricht wie im April und Mai dieses Jahres. Doch ob sich alle in Quarantäne befinden? Dazu gibt es noch keine Informationen. „Es ist bitter, wenn Kinder nicht in die Schule gehen können“, sagte Altenbergs Bürgermeister Thomas Kirsten (Freie Wähler). Das seien nun leider die Auswirkungen, wenn sich nicht alle an die Regeln hielten, fügte er hinzu. Auch für den Tourismus sei das ein Desaster.

Anzeige
Bio-Angebote von Vorwerk Podemus
Bio-Angebote von Vorwerk Podemus

Dresdens Biohof steht seit fast 30 Jahren für Bio aus der Region. In den Märkten ist eine besondere Kooperation zu entdecken: Die Käsefreundschaft zu vier kleinen Bio-Dorfsennereien in Graubünden.

Weiterführende Artikel

Landratsamt hebt Quarantäne auf

Landratsamt hebt Quarantäne auf

Die Lage am Gymnasium in Altenberg wurde neu bewertet. Die Schüler dürften sich darüber freuen.

Schärfere Corona-Verordnung für Altenberg

Schärfere Corona-Verordnung für Altenberg

In Altenberg steigt die Zahl der Coronainfektionen. Deshalb greift das Landratsamt zu härteren Maßnahmen.

In Altenberg sind die Infektionszahlen in den vergangenen Tagen kontinuierlich gestiegen. Zuletzt nannte das Gesundheitsamt eine Zahl von 16 Infizierten. Ob die vier Fälle vom Gymnasium darin enthalten sind, wird nicht explizit erwähnt. Zudem kündigte die Behörde verschärfte Maßnahmen für Altenberg an: „Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens werden weitere verschärfende Maßnahmen durch das Gesundheitsamt vorbereitet“, hieß es in einer Mitteilung. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dippoldiswalde