Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Zittau
Merken

Weitermachen in der Corona-Krise

Filmemacher haben tschechische Ärzte in Oderwitz und Zittau in der Pandemie begleitet. Die Dokumentation erhielt jetzt einen wichtigen Preis.

Von Jan Lange
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Pavel Martinek hat bisher bei Dr. Gottfried Hanzl in Oderwitz gearbeitet. Ein Filmteam begleitete sie im Frühjahr über mehrere Tage. Nun ist der tschechische Kollege zurück nach Tschechien gezogen.
Pavel Martinek hat bisher bei Dr. Gottfried Hanzl in Oderwitz gearbeitet. Ein Filmteam begleitete sie im Frühjahr über mehrere Tage. Nun ist der tschechische Kollege zurück nach Tschechien gezogen. © MDR

Ein Satz bleibt in Erinnerung: "Panik brauchen wir jetzt nicht, auf keinen Fall". Der Oderwitzer Hausarzt Dr. Gottfried Hanzl sagt diese Worte in der arte-Reportage "Weitermachen in der Krise - Leben mit geschlossenen Grenzen", die jetzt in Prag den mit 2.000 Euro dotierten deutsch-tschechischen Journalistenpreis erhalten hat. Gedreht wurde der Film im Frühjahr, am Anfang der Corona-Pandemie. Er würde den Satz heute so wiederholen, erklärt Dr. Hanzl. Auch wenn die Corona-Zahlen jetzt angestiegen sind.

Ihre Angebote werden geladen...