merken
Deutschland & Welt

Apotheken stoppen digitalen Impfnachweis

Die Ausstellung von digitalen Corona-Impfzertifikaten in Apotheken wurde vorerst gestoppt. Ab dem 26. Juli soll es schrittweise wieder möglich sein.

Ein Impfpass und ein Smartphone, auf dem die App CovPass läuft, liegen auf einem Impfzertifikat, das von einer Apotheke ausgestellt wurde. Derzeit gibt es keine neuen Zertifikate.
Ein Impfpass und ein Smartphone, auf dem die App CovPass läuft, liegen auf einem Impfzertifikat, das von einer Apotheke ausgestellt wurde. Derzeit gibt es keine neuen Zertifikate. © Paul Glaser

Berlin/Düsseldorf. Ab nächster Woche sollen Apotheken in Deutschland schrittweise wieder Corona-Impfzertifikate ausstellen können. Das Bundesgesundheitsministerium teilte der Deutschen-Presse Agentur am Freitag mit, Apotheken würden in der nächsten Woche nach und nach wieder Zugang zum Portal des Deutschen Apothekerverbands (DAV) bekommen und somit wieder Impfzertifikate aushändigen können. Der DAV hatte die Ausstellung in Rücksprache mit dem Ministerium gestoppt, da es am Donnerstag Berichte über eine Sicherheitslücke gab.

Dem "Handelsblatt" war es demnach gelungen, "mithilfe von professionell gefälschten Dokumenten" auf dem DAV-Server einen Gastzugang für einen nicht existierenden Apothekeninhaber zu erzeugen, mit dem dann zwei Impfzertifikate online ausgestellt worden seien.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Laut Gesundheitsministerium waren von der Sicherheitslücke potenziell nur die wenigen hundert Apotheken betroffen, die nicht Mitglied des DAV sind. "Alle erteilten Zugänge werden bereits überprüft und verifiziert. Nach aktuellem Kenntnisstand ist es zu keinem Betrug bei der Erstellung von Impfzertifikaten gekommen", teilte das Ministerium mit.

Weiterführende Artikel

Corona: RKI empfiehlt Lolli-Tests an Schulen

Corona: RKI empfiehlt Lolli-Tests an Schulen

Sachsen meldet 65 Neuinfektionen, breitere Corona-Testpflichten für Urlauber geplant, Gipfel mit Merkel und Länderchefs am 10. August - unser Newsblog.

Helios bietet digitalen Corona-Impfpass an

Helios bietet digitalen Corona-Impfpass an

Der ist in den Medizinischen Versorgungszentren erhältlich. Es gibt aber noch ein weiteres Angebot der Klinik-Kette.

Was passiert, wenn der Impfpass verloren geht?

Was passiert, wenn der Impfpass verloren geht?

Viele Menschen haben das gelbe Heftchen vernachlässigt. Doch nicht nur wegen der Corona-Impfung sollten sie sich jetzt darum kümmern.

Impfpass-Ansturm auf Dresdner Apotheken

Impfpass-Ansturm auf Dresdner Apotheken

Seit Montag können sich bereits Geimpfte ihren Corona-Impfnachweis in eine App übertragen lassen. Dresdner Apotheker kommen ins Schwitzen.

Es werde außerdem daran gearbeitet, die Sicherheit bei der Ausstellung von Impfzertifikaten zu erhöhen, indem der Prozess in die Telematikinfrastruktur eingebunden wird. Die Telematikinfrastruktur vernetzt verschiedene Akteure im Gesundheitswesen digital, zum Beispiel Ärzte und Krankenkassen. (dpa)

Mehr zum Thema Deutschland & Welt