merken
PLUS Döbeln

Roßwein: Babyempfang im zweiten Anlauf

Sina ist bereits das zweite Kind der Familie Schleehahn. Die traditionelle Begrüßung erleben die Eltern aber zum ersten Mal.

Manuel und Christin Schleehahn mit ihrer Tochter Sina haben beim Babyempfang im Roßweiner Ratssaal wertvolle Informationen erhalten.
Manuel und Christin Schleehahn mit ihrer Tochter Sina haben beim Babyempfang im Roßweiner Ratssaal wertvolle Informationen erhalten. © Dietmar Thomas

Roßwein. Die kleine Sina interessiert es gerade gar nicht, was Roßweins Bürgermeister Veit Lindner (parteilos) da erzählt. „Die Kleine ist wohl kurz vorm Einschlafen“, stellt das Stadtoberhaupt fest.

Veit Lindner ist aber überhaupt froh, dass Sina und fünf weitere Neugeborene mit ihren Eltern an diesem Vormittag zum Babyempfang in den Ratssaal gekommen sind. Mitte 2020 hatte es die vorerst letzte Begrüßungsrunde für neue Roßweiner Erdenbürger gegeben. Danach schob die Corona-Pandemie dieser Veranstaltung einen Riegel vor.

Anzeige
Qualitätsmöbel zum Abverkaufspreis
Qualitätsmöbel zum Abverkaufspreis

STARKE MÖBEL UND KÜCHEN macht Platz für neue Wohn-Kollektionen. Sparen Sie jetzt bis zu 58% beim Kauf Ihres Lieblingsstücks in TOP Qualität.

Doch nun, nachdem die Inzidenzwerte deutlich gefallen sind, ist es wieder möglich, die jungen Eltern und ihren Nachwuchs einzuladen, wenn auch aufgrund der Abstandsregelungen in drei Durchgängen.

150 Euro von Bank und Stadt Roßwein zum Start

Christin und Manuel Schleehahn, die Eltern von Sina, sind dankbar für die Unterstützung, die die Stadt und ihre Partner anbieten. Auch dass es den Babyempfang gibt, finden sie gut.

„Bei unserer ersten Tochter Lea, die acht Jahre alt ist, haben wir den Empfang leider verpasst. Jetzt habe ich mir extra freigenommen“, sagt Manuel Schleehahn, der als Disponent bei einem Fahrdienst arbeitet.

Als klar war, dass die Familie größer wird, haben sich Schleehahns um eine neue Bleibe gekümmert. In einem Roßweiner Ortsteil haben sie eine Doppelhaushälfte bezogen. Für Sina und die anderen neuen Erdenbürger gibt es Geschenke von der Sparkasse Döbeln und der VR-Bank Mittelsachsen.

Bei einer der beiden Banken können die Eltern ein Konto für das Neugeborene einrichten. Die jeweilige Bank und die Kommune zahlen das Startkapital in Höhe von 150 Euro.

Mandy Gausche von der Awo-Familienbildung informierte die jungen Eltern darüber, dass jetzt auch die Krabbelgruppen wieder möglich sind, jedoch nur mit vorheriger Anmeldung. Astrid Sommer vom Roßweiner Bürgerhaus lud zu Kochkursen ein.

Baumpflanzaktion im Oktober in Roßwein

Für die Eltern gibt es auch das Angebot der Familienlotsen beim Landkreis Mittelsachsen. Die drei Sozialarbeiterinnen Lucy Zänker, Susan Leutert und Mandy Scholl bieten Informationen und Beratung rund um die Geburt eines Kindes an.

Das Dreierteam hat dabei eine Lotsenfunktion für Familien und vermittelt bei Bedarf zu den im Landkreis zur Verfügung stehenden Unterstützungs- und Beratungsmöglichkeiten.

Dieses Angebot steht allen Familien im Landkreis freiwillig und kostenfrei zur Verfügung. Nähere Informationen gibt es auch auf der Internetseite der Stadt Roßwein.

Im Jahr 2020 sind in Roßwein und seinen Ortsteilen 51 Kinder zur Welt gekommen. Im Jahr zuvor waren es zwei mehr. Bürgermeister Veit Lindner lud die Eltern schon einmal ein, gemeinsam eine weitere Tradition fortzusetzen.

„Wir wollen im Oktober wieder Babybäume pflanzen, voraussichtlich an einem der letzten beiden Samstage. Gern dürfen Sie dazu Verwandte und Bekannte mitbringen, die tatkräftig mit anpacken“, so Lindner. An diesem Tag sollen die Bäumchen für die Kinder der Jahrgänge 2019 und 2020 eingesetzt werden. Dies war aufgrund der Corona-Pandemie bisher nicht möglich.

Mehr zum Thema Döbeln