merken
PLUS Pirna

Bürgermeister von Bad Schandau hat Corona

Bürgermeister Thomas Kunack und weitere Mitarbeiter der Stadtverwaltung sind betroffen. Das Rathaus ist vorerst dicht. Telefonisch sind die Ämter aber erreichbar.

Auch Bad Schandaus Bürgermeister Thomas Kunack ist unter den Corona-Infizierten. Deshalb gibt es aktuell keine persönlichen Termine im Rathaus.
Auch Bad Schandaus Bürgermeister Thomas Kunack ist unter den Corona-Infizierten. Deshalb gibt es aktuell keine persönlichen Termine im Rathaus. © Daniel Förster

Aufgrund mehrerer Corona-Fälle in der Stadtverwaltung bleibt das Rathaus von Bad Schandau vorerst komplett geschlossen. Unter den Infizierten ist auch Bürgermeister Thomas Kunack (WV Tourismus). Er war mit den typischen Symptomen erkrankt, befinde sich aber auf dem Weg der Besserung, erklärt Kunack gegenüber Sächsische.de. Er hofft, Mitte der kommenden Woche wieder regulär arbeiten zu können, mahnt aber generell zur Vorsicht gegenüber dem Virus und zur Einhaltung der Hygieneregeln.

Insgesamt stehen sechs von 25 Mitarbeitern der Stadtverwaltung unter Quarantäne. Die einzelnen Abteilungen des Rathauses, darunter das Bürgerbüro für Pass- und Meldeangelegenheiten, bleiben trotz der kompletten Schließung per Telefon und E-Mail erreichbar, teilt die Verwaltung mit. Die Übergabe von Dokumenten erfolgt in unaufschiebbaren Fällen übers Fenster. Der Abfallkalender für 2021 steht zum Abholen in einem Karton vor der Tür bereit. Aufgrund der Corona-Fälle wurde auch die für den 16. Dezember geplante Sitzung des Stadtrats abgesagt.

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

Zuvor hatte es unter anderem in den Rathäusern in Neustadt, Königstein sowie in Stolpen mehrere Infektionen mit dem Coronavirus gegeben.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Pirna