merken
PLUS Döbeln

Besucherstopp in Krankenhäusern bleibt

In den Krankenhäusern in Mittelsachsen ist der Zutritt wegen des Coronavirus nur in Ausnahmefällen möglich. Es werden aber neue Empfehlungen erwartet.

Der Besucherstopp an den Krankenhäusern in Mittelsachsen gilt zunächst weiter.
Der Besucherstopp an den Krankenhäusern in Mittelsachsen gilt zunächst weiter. © Daniel Förster

Mittelsachsen. In den Krankenhäusern in Mittelsachsen ist der Besuch von Patienten derzeit nur eingeschränkt möglich. Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus hatten sich die Kliniken dazu entschlossen, einen Besucherstopp zu verhängen. Nur in besonderen Situationen und nach Absprache mit den behandelnden Ärzten sollen Ausnahmen zugelassen werden.

Diese Regelung hat auch jetzt noch Bestand. „Wir haben uns zum Schutz unserer Patienten und Mitarbeitenden – in enger Abstimmung mit den anderen Kliniken in der Region – darauf verständigt, die Einschränkungen zunächst aufrecht zu halten“, sagte Ines Schreiber, Leiterin Öffentlichkeitsarbeit der Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH. Jedoch werde die Situation regelmäßig neu bewertet.

Anzeige
Kerngesund dank regionalem Futter
Kerngesund dank regionalem Futter

Egal ob Kleintierhalter oder Hobby-Farmer: Mit der richtigen Nahrung bereiten Ihnen Ihre Nutztiere die größte Freude.

>>>Über die Ausbreitung des Coronavirus und über die Folgen in der Region Döbeln berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog.<<<

Weiterführende Artikel

Die Corona-Lage in der Region Döbeln

Die Corona-Lage in der Region Döbeln

Der Inzidenzwert ist liegt jetzt bei 3,9. Am Dienstag gab es zwei positive PCR-Tests.

Die Zahl der Corona-Nachweise im Landkreis Mittelsachsen ist auf 23.996 gestiegen. Das sind 56 Fälle mehr im Vergleich zum Donnerstag. In den Krankenhäusern werden 47 Covid-Patienten behandelt, davon elf auf den Intensivstationen. Der Inzidenzwert liegt laut Robert-Koch-Institut (RKI) in Mittelsachsen bei 42,4.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln