merken
PLUS Pirna

Bei der Blauen Tonne sieht Heidenau rot

Der neue Entsorger entschuldigt sich für die Startschwierigkeiten. Für die Bürger gibt es dennoch einiges zu beachten.

Ein oder mehrere Male nicht abgeholt und schon sieht es so aus.
Ein oder mehrere Male nicht abgeholt und schon sieht es so aus. © privat

Corona füllt die Blauen Tonnen und die quellen über. Erst viel bestellt, dann die Verpackung nicht loswerden. In Heidenau und teilweise Pirna sind die Becker Umweltdienste mit der Leerung nicht hinterhergekommen. Beschwerden kamen von mehreren Lesern. Vor allem auf den großen Blauen Tonnen, die eigentlich jede Woche abgeholt werden, türmten sich Haufen von Pappe. Auf der Ernst-Thälmann-Straße sollen sie dieses Jahr noch gar nicht abgeholt worden sein, sagt eine Leserin.

Die Becker Umweltdienste GmbH, die seit diesem Jahr für die Blauen Tonnen im Altlandkreis Sächsische Schweiz zuständig ist, entschuldigt sich für die Verzögerungen. "Als langjähriger Dienstleister im Bereich der Kommunalabfuhr bedienen wir hierbei unter anderem ein Teilgebiet, im welchem wir erstmalig tätig werden", sagt Geschäftsführer Ronny Jurischka. Schnee und Eis führten zu erschwerten Verkehrsbedingungen, die wiederum Verzögerungen im Tourverlauf zur Folge hatten. Betroffen war vor allem Heidenau und zum Teil Pirna.

Anzeige
Baumesse verschoben? Online informieren!
Baumesse verschoben? Online informieren!

Hören und sehen Sie kostenfreie Vorträge für Bauherren, Hauseigentümer und Immobilienkäufer. Einmal anmelden, drei Tage folgen!

Nur was gemeldet ist, kann geleert werden

Das Nachholen der Leerung soll innerhalb von drei Tagen nach Meldung des Versäumnisses erfolgen. Der Entsorgungsrhythmus verändert sich jedoch nicht. Jedoch wird, was neben den Tonnen liegt, nicht entsorgt. Das sei eine Vorgabe des Abfallzweckverbandes. Es muss also irgendwie versucht werden, alles in die Tonne zu quetschen oder obendrauf zu stapeln. Ob das die bessere Lösung ist, ist fraglich.

Die Tonnen sollen am geplanten Entsorgungstermin 6 Uhr bereitgestellt werden. Werden Tonnen nicht wie vorgesehen, geleert, sollen sie stehen bleiben. Probleme sollen laut Abfallzweckverband diesem gemeldet werden. Telefonisch ist er unter 0351 4040450 erreichbar, per Internet über das Kontaktformular. Aktuell würden nur wenige Beschwerden bzw. Nachentsorgungsaufträge vorliegen. Abgearbeitet aber werden kann aber nur, was gemeldet wurde.

Mehr Nachrichten aus Pirna und Heidenau lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Pirna