merken
PLUS Pirna

47. Blütenfest fällt zum zweiten Mal aus

Borthen feiert auch diesmal am ersten Maiwochenende nicht. Aber vielleicht gibt es ja im Sommer eine kleine Alternative.

Äpfel gibt es auch dieses wieder in Borthen, eine Blütenkönigin aber wird nicht gekrönt. Antje Uhlig war 2019/20 die vorerst letzte, die bei einem Fest gekrönt werden konnte.
Äpfel gibt es auch dieses wieder in Borthen, eine Blütenkönigin aber wird nicht gekrönt. Antje Uhlig war 2019/20 die vorerst letzte, die bei einem Fest gekrönt werden konnte. © Daniel Förster

46 Jahre lang war es unvorstellbar, dass es einmal nicht stattfindet: Das Borthener Blütenfest. Und nun ist es 2021 schon das zweite Mal, dass es ausfällt. Eine Tatsache, die absehbar war, dem Blütenfestverein um Vorsitzenden und Ortsvorsteher Jens Werner aber trotzdem schwerfällt.

Nun gibt es eine kleine Alternative. Zwar kein Blütenfest, aber immerhin wird Gorknitz in diesem Jahr 700. Vielleicht kann ja aber diese Feier vom 9. bis 11. Juli stattfinden, sagt Werner. Eine Entscheidung dazu soll im April oder spätestens im Mai fallen.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Der Blütenfestverein hatte voriges Jahr übrigens auch einen Grund zum Feiern, der nicht wirklich gefeiert werden konnte: Sein 20-jähriges Bestehen. Der Verein war im August 2000 gegründet worden. Er übernahm die Organisation des Festes, die vorher in den Händen von Kommunen und Vereinen lag. Seit 1996 gehört die Wahl der Blütenkönigin zu den Höhepunkten des Festes.

Dritter Anlauf für das 47. Blütenfest ist dann traditionell am ersten Maiwochenende 2022.

Mehr Nachrichten aus Pirna und Dohna lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Pirna