merken
PLUS Görlitz

Corona: 25 weitere Todesfälle im Kreis Görlitz

Die schweren Krankheitsverläufe nehmen zu. Das zeigt auch ein Blick in die Kliniken im Landkreis.

Symbolfoto
Symbolfoto © dpa-Zentralbild

Auch eine Woche vor dem nächsten Bund-Länder-Treffen sinkt der Inzidenz-Wert im Kreis Görlitz nicht so stark wie erhofft. Das Kreis-Gesundheitsamt in Görlitz gab ihn am Montagmittag mit 426 an, etwas höher als zu Weihnachten. Darin flossen die 53 Neuinfektionen vom Montag ein, vor einer Woche waren es neun.

Am 5. Januar wollen sich die Ministerpräsidenten und die Bundeskanzlerin über die weitere Strategie bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie treffen. Auch bundesweit ist die Inzidenz mit 158 weit von den erstrebten 50 Fällen binnen sieben Tagen und 100.000 Einwohnern entfernt, unterhalb derer Lockerungen in Aussicht gestellt wurden.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Sorgen bereitet die Zunahme der schweren Krankheitsverläufe an der Neiße. So stieg die Zahl der stationär behandelten Personen um 27 auf jetzt 261. 30 von ihnen benötigen eine intensivmedizinische Behandlung. Dem Intensivregister DIVI zufolge mussten elf Patienten beatmet werden, das waren deutlich weniger als noch am Sonntag.

Auch die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Corona steigt. 25 weitere Personen sind am und mit dem Virus verstorben. Es handelt sich dabei um zwölf Frauen und 13 Männer im Alter von 54 bis 98 Jahren. Sie kommen aus Zittau (7 Personen), Löbau (4), Görlitz und Seifhennersdorf (jeweils 3), Oybin (2) sowie aus Hainewalde, Rothenburg, Herrnhut, Ostritz, Lawalde und Waldhufen (je 1). Damit erhöht sich die Gesamtzahl der Verstorbenen auf 389.

Seit Beginn der Pandemie im März 2020 haben sich im Landkreis Görlitz nachweislich 10.399 Menschen mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 infiziert. 5.269 Personen sind zum heutigen Zeitpunkt genesen.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier

Mehr zum Thema Görlitz