merken
PLUS Görlitz

Corona: Ab Montag kosten Schnelltests im Kreis Görlitz

Bundesweit gilt zwar diese Regelung. Doch weil die Inzidenz über 35 liegt, wird das im Kreis Görlitz gleich ab Montag viele treffen. Wer jetzt zahlen muss - und wer nicht.

Ab Montag werden Schnelltests bundesweit kostenpflichtig. Im Kreis Görlitz trifft das wegen der hohen Inzidenz gleich ab Montag viele.
Ab Montag werden Schnelltests bundesweit kostenpflichtig. Im Kreis Görlitz trifft das wegen der hohen Inzidenz gleich ab Montag viele. © Symbolfoto: dpa

Erwartungsgemäß ist am Mittwochmorgen die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Görlitz beim Robert-Koch-Institut in Berlin in die Höhe geschnellt. So zählte die Berliner Behörde nun 199 aktive Infektionen, wodurch der Inzidenzwert auf 79,4 stieg - der höchste Wert seit 24. Mai dieses Jahres. Am Dienstag lag der Wert noch bei 64,3, vor einer Woche bei 47,1.

Ausnahmeregelung gibt es

Damit ist nun auch klar, dass die 3-G-Regeln über den 11. Oktober hinaus bestehen werden im Landkreis Görlitz. Der Inzidenzwert hätte dafür ab diesem Mittwoch unter 35 liegen müssen, was er aber nicht tut.

PPS Medical Fitness GmbH
Physiotherapie bei PPS Medical Fitness
Physiotherapie bei PPS Medical Fitness

Krankengymnastik, Bewegungsbad, physikalische Therapie, Lymphdrainage, Massagen, Outdoor-Training - PPS Medical Fitness ist für Ihre Unterstützung rundum aufgestellt.

Damit wird es für nicht Geimpfte und nicht Genesene ab nächsten Montag teurer, am öffentlichen Leben teilnehmen zu können. Denn ab dem 11. Oktober, so legt es eine bundesweit geltende Verordnung fest, sind Schnelltests in der Regel nicht mehr kostenlos. Es gibt weiterhin Ausnahmen für bestimmte Personengruppen wie

  • Menschen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können
  • Kinder unter zwölf Jahren
  • 13- bis 17-Jährige (bis 31. Dezember)
  • Schwangere (bis 31. Dezember)
  • Menschen, die einen Test zum Beenden einer Quarantäne wegen einer Corona-Infektion brauchen
  • Genesene Personen, deren Corona-Infektion nicht länger als sechs Monate zurückliegt.

Auch in den Schulen werden die Schüler weiterhin kostenlos getestet, die Älteren mindestens bis 31. Dezember.

Preis für die Schnelltests kann jeder Anbieter festlegen

Alle anderen müssen aber zahlen für einen Schnelltest. Den wiederum müssen alle nicht Geimpften und nicht Genesenen vorweisen, wenn sie im Landkreis den Innenraum eines Restaurants aufsuchen, oder eine Schwimmhalle oder Turnhalle betreten. Auch bei vielen anderen Gelegenheiten muss ein solcher Test vorgelegt werden. Nur Geimpfte und Genesene sind davon befreit.

Was die Schnelltests ab Montag kosten, ist offen. Das können die Apotheker und Anbieter solcher Testzentren selbst festlegen. Erwartet werden Preise für einen Schnelltest von mindestens 11,50 Euro.

Keine Aussicht auf baldige Lockerungen im Kreis

Weiterführende Artikel

Welche Corona-Regeln in den Kliniken ab Freitag gelten

Welche Corona-Regeln in den Kliniken ab Freitag gelten

In Zittau, Weißwasser und Ebersbach-Neugersdorf gibt's Lockerungen für Besucher, dafür tritt 3G in Kraft. Und einige Ausnahmen bleiben bestehen.

Dass die Corona-Regeln im Landkreis Görlitz schnell wieder gelockert werden können, ist eher unwahrscheinlich. Das Gesundheitsamt, das im Vergleich zum RKI auf aktuellere Zahlen der Neuinfektionen zurückgreift, vermeldete am Mittwochmittag weitere 68 Neuinfektionen, darunter 21 Kinder. Das Landratsamt berechnete den Inzidenzwert damit mit 104,2. Vermutlich steigt damit auch die Inzidenz beim Robert-Koch-Institut am Donnerstagmorgen.

Derzeit befinden sich 13 Personen in medizinischer Behandlung in einer Klinik des Landkreises Görlitz, zwei davon benötigen eine intensivmedizinische Betreuung.

Mehr zum Thema Görlitz