SZ + Update Meißen
Merken

Fast 45 Prozent der Bewohner des Kreises Meißen hatten schon mal Corona

Mit der Inzidenz im Landkreis Meißen geht es kräftig abwärts. Die Region liegt sachsenweit am Ende der Skala.

Von Ulf Mallek
 3 Min.
Teilen
Folgen
Eine Auffrischimpfung gegen das Coronavirus. Welche Variante im Herbst kommt, kann im Moment niemand sagen. Es besteht die Gefahr, dass die neuen, an Omikron angepassten Impfstoffe schnell überholt sind. Im Kreis Meißen sinkt die Inzidenz aber zunächst
Eine Auffrischimpfung gegen das Coronavirus. Welche Variante im Herbst kommt, kann im Moment niemand sagen. Es besteht die Gefahr, dass die neuen, an Omikron angepassten Impfstoffe schnell überholt sind. Im Kreis Meißen sinkt die Inzidenz aber zunächst © Bernd Weißbrod/dpa

Meißen. Der Trend zeigt abwärts, und das kräftig. Am Montag meldete das Robert-Koch-Institut für den Landkreis Meißen einen Sieben-Tage-Inzidenzwert von 381,5 (Freitag: 421,4). Übers Wochenende wurden keine neuen Fälle erfasst. Die Anzahl aller erfassten Fälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Meißen liegt laut RKI bei 101.863. Damit haben knapp 45 Prozent aller Einwohner des Landkreises Meißen schon mal Corona gehabt, wobei die Prozentzahl nicht ganz exakt ist. Denn einige Landkreisbewohner erkrankten ja schon zum zweiten Mal an Covid. Einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Corona-Virus gab es nicht. Die Gesamtzahl liegt bei 982.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!