Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Meißen
Merken

Weiterer Corona-Ausbruch in einem Riesaer Pflegeheim

42 Bewohner und sieben Mitarbeiter sind betroffen. Der Landkreis Meißen bleibt ein Corona-Super-Hotspot mit einem Inzidenzwert von über 500.

Von Ulf Mallek
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Riesaer Pflege- und Betreuungszentrum Hospitalweg: Hier gab es einen Corona-Ausbruch. Die Corona-Situation ist im gesamten Landkreis Meißen sehr angespannt.
Riesaer Pflege- und Betreuungszentrum Hospitalweg: Hier gab es einen Corona-Ausbruch. Die Corona-Situation ist im gesamten Landkreis Meißen sehr angespannt. © PBZ Riesa

Meißen. Der tägliche Zuwachs an neuen Corona-Fällen will trotz des vergangenen Wochenendes mit weniger Testungen nicht sinken. Im Landkreis Meißen gibt es 5.238 positiv auf Sars-CoV-2 getestete Personen, teilte das Landratsamt am Montag mit. Davon befinden sich 1.439 Personen in behördlich angeordneter Quarantäne. Gegenüber dem Vortag sind 151 neu infizierte Personen hinzugekommen. Der Zuwachs am Sonntag betrug 153 neu infizierte Personen, am Samstag 198 und am Freitag 229. Das war neuer Tagesrekord. Es sind zudem 1.598 Kontaktpersonen von positiven Fällen in behördlich angeordneter Quarantäne.

Ihre Angebote werden geladen...