SZ + Meißen
Merken

Corona: Kreis Meißen mit der zweithöchsten Inzidenz in ganz Sachsen

113 neue Fälle wurden im Kreis Meißen registriert. Forscher sehen mit einer bestimmten Art von Medikamenten gute Chancen beim Kampf gegen die Grippe.

Von Ulf Mallek
 2 Min.
Teilen
Folgen
Ein Bürger lässt sich von einer medizinischen Mitarbeiterin den Corona-Impfstoff in den Oberarm spritzen. Die Inzidenz im Landkreis Meißen hat wieder den Vorwärtsgang eingeschaltet.
Ein Bürger lässt sich von einer medizinischen Mitarbeiterin den Corona-Impfstoff in den Oberarm spritzen. Die Inzidenz im Landkreis Meißen hat wieder den Vorwärtsgang eingeschaltet. © Bodo Schackow/dpa-Zentralbild

Meißen. Die Zahlen steigen weiter. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldete am Donnerstag einen Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Meißen von 230,6. Das ist ein Anstieg von etwa drei Prozent im Vergleich zum Vortag (224,4). Zuvor stiegen am Mittwoch die Werte um fünf Prozent. Es wurden am Donnerstag 113 neue Corona-Fälle registriert. Insgesamt sind laut RKI seit Beginn der Pandemie 116.985 Fälle im Landkreis Meißen gemeldet worden. Es gab keine neuen Todesfälle. Die Gesamtzahl liegt weiter bei 1.036.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!