merken
PLUS Meißen

Meißner Landrat mit milden Symptomen

Ralf Hänsel hält von zu Hause aus den Dienstbetrieb als Chef des Landratsamtes aufrecht. Auch sein Vorgänger erkrankte an Corona.

Muss jetzt alles per Videokonferenz oder Telefon erledigen: Meißens Landrat Ralf Hänsel. Seine coronabedingte Quarantäne zu Hause läuft noch bis 24. März.
Muss jetzt alles per Videokonferenz oder Telefon erledigen: Meißens Landrat Ralf Hänsel. Seine coronabedingte Quarantäne zu Hause läuft noch bis 24. März. © Landratsamt Meißen, Anja Schmiedgen-Pietsch Meiße

Meißen. Nur milde Symptome treten beim coronaerkrankten Meißner Landrat Ralf Hänsel auf. Das sagte er am Donnerstag sächsische.de. "Ich habe weder Husten noch Fieber, aber fühle mich schon etwas matt und abgeschlagen, so der Landrat.

Den Dienstbetrieb hält er in Quarantäne von zu Hause aus aufrecht. Vor allem über Telefon und Videokonferenzen. Sein Dienstwagen wird als Büro-Shuttle für wichtige Dokumente eingesetzt. "Die Post lege ich am Abend in das Fahrzeug, so erfolgt schon mal eine natürliche Desinfizierung über Nacht", sagte Hänsel. Allerdings seien die Bedingungen mit Homeschooling der Kinder zu Hause auch nicht ganz einfach.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Die Quarantäne läuft planmäßig bis 24. März. "Ich hoffe, dass nicht noch neue Symptome dazukommen und ich dann nächste Woche wieder im Dienst bin."

Der 2. Beigeordneter Andreas Herr, der in letzter Zeit wenig persönlichen Kontakt zum Landrat hatte und der negativ getestet wurde, darf ganz normal in seinem Büro arbeiten. Die 1. Beigeordnete Janet Putz befindet sich sicherheitshalber in einer Pendelquarantäne. Sie darf zwar ins Büro, aber keinen Kontakt zu Mitarbeitern halten. Das gleiche trifft auf den Verwaltungs-Dezernenten Manfred Engelhard zu.

Weiterführende Artikel

Cranach in Meißen ohne Corona

Cranach in Meißen ohne Corona

Was viele nicht wissen: Die Stadt ist Teil eines einmaligen deutschlandweiten Netzwerks. Nächstes Jahr könnte dies von besonderer Bedeutung sein.

Auch Hänsels Vorgänger, Landrat Arndt Steinbach, erwischte es kurz nach dem Ausscheiden aus dem Amt. Er erkrankte im Herbst nach einem Arbeitsbesuch in Bayern an Corona. Allerdings verlief die Erkrankung auch bei ihm mit milden Symptomen. Steinbach arbeitet jetzt als Geschäftsführer einer kommunalen Versicherung mit rund 100 Mitarbeitern in Berlin.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen