SZ + Meißen
Merken

Kreis Meißen: Inzidenz steigt stark an - sind die Weinfeste schuld?

Die Corona-Inzidenz im Kreis Meißen erhöhte sich um knapp 20 Prozent. Experten empfehlen zweiten Booster sechs Monate nach einer Impfung oder Infektion.

Von Ulf Mallek
 2 Min.
Teilen
Folgen
Ein Banner wirbt für die vierte Impfung mit angepasstem Impfstoff·. Auch im Landkreis Meißen sind die neuen Omikron-Booster jetzt vorhanden. Die Inzidenz steigt wieder kräftig an. .
Ein Banner wirbt für die vierte Impfung mit angepasstem Impfstoff·. Auch im Landkreis Meißen sind die neuen Omikron-Booster jetzt vorhanden. Die Inzidenz steigt wieder kräftig an. . © Julian Stratenschulte/dpa

Meißen. Das können doch nicht schon die Auswirkungen der Weinfeste sein, oder? Die Inzidenz im Landkreis Meißen steigt rasant an. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet am Mittwoch einen Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Meißen von 372,7. Am Vortag lag der Wert noch bei 305,8. Das ist ein Anstieg von fast 20 Prozent, nach einem Anstieg von rund 15 Prozent am Vortag. Seit Dienstag sind 305 neue Fälle erfasst worden. Die Anzahl aller erfassten Fälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Meißen erhöht sich somit laut RKI auf 107.850. Es gab keine neuen Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Die Gesamtzahl der Todesfälle seit Beginn der Pandemie liegt weiter bei 1.001 Todesfälle.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!