merken
PLUS Meißen

Corona: Weitere Fälle in Pflegeheim

In der Nossener Einrichtung wurden 33 weitere Bewohner und Mitarbeiter positiv getestet. Der Landkreis überschreitet die Marke von 800 Positiv-Fällen.

In einer Nossener Pflegeeinrichtung fand Donnerstag eine zweite Test-Serie statt. Dabei tauchten neue Fälle auf.
In einer Nossener Pflegeeinrichtung fand Donnerstag eine zweite Test-Serie statt. Dabei tauchten neue Fälle auf. © Claudia Hübschmann

Meißen. Wieder ein neuer Tagesrekord. Im Landkreis Meißen sind bislang 853 Personen positiv auf das Virus SARS-CoV-2 getestet worden (Vortag:766). 371 von ihnen befinden sich gegenwärtig in behördlich angeordneter Quarantäne (Stand: Samstag, 31. Oktober 2020). Weiterhin sind 576 Kontaktpersonen von positiven Fällen in behördlich angeordneter Quarantäne.

Beim zweiten Test in der betroffenen Pflegeeinrichtung in Nossen wurden weitere 28 Bewohner sowie fünf Mitarbeiter positiv getestet. Damit liegen für diese Einrichtung positive Testergebnisse für nunmehr 51 Bewohner und 26 Mitarbeiter vor. Eine vollständige Erfassung aller positiv getesteten Personen in der Statistik sei aufgrund des Ergebnisses aus dem zweiten Test noch nicht erfolgt, teilt das Gesundheitsamt mit. Die gestern für den Pflegedienst Christoph in Röderau-Bobersen gemeldeten Zahlen seien unverändert, heißt es aus dem Gesundheitsamt.

TOP Deals
TOP Deals
TOP Deals

Die besten Angebote und Rabatte von Händlern aus unserer Region – ganz egal ob Möbel, Technik oder Sportbedarf – schnell sein und sparen!

Positiv getestete Personen pro 100.000 Einwohner in Sachsen (grün) und im Landkreis Meißen (blau).
Positiv getestete Personen pro 100.000 Einwohner in Sachsen (grün) und im Landkreis Meißen (blau). © SZ Grafik
Nach wie vor zählt Radebeul die meisten positiv getesteten Personen, gefolgt von Meißen und Coswig. 
Nach wie vor zählt Radebeul die meisten positiv getesteten Personen, gefolgt von Meißen und Coswig.  © SZ Grafik
Chronologische Entwicklung für den Landkreis Meißen.
Chronologische Entwicklung für den Landkreis Meißen. © SZ Grafik
Die Sieben-Tage-Inzidenz nähert sich dem Wert 120. 
Die Sieben-Tage-Inzidenz nähert sich dem Wert 120.  © SZ Grafik
Die meisten positiv getesteten Personen sind zwischen 35 und 59 Jahre alt. Die meisten Todesfälle liegen in der Altersgruppe über 79 Jahren. 
Die meisten positiv getesteten Personen sind zwischen 35 und 59 Jahre alt. Die meisten Todesfälle liegen in der Altersgruppe über 79 Jahren.  © SZ Grafik

Derzeit sind 41 Menschen im Landkreis Meißen stationär aufgenommen. Sechs werden auf der Intensivstation behandelt (Vortag: fünf). Wie am Vortag liegt die Zahl der an oder mit dem Virus gestorbenen Personen bei 26. 

Der Inzidenzwert für den Landkreis Meißen ist weiter gestiegen und liegt heute bei 118,8 (Vortag: 93,6). Das Landratsamt weist darauf hin, dass die 3. Allgemeinverfügung des Landkreises zum Vollzug der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung Gültigkeit hat - und das noch mindestens, bis die angekündigte neue Sächsische Schutzverordnung inkraft tritt. Sie ist auf der Internetseite des Landkreises zu finden. Abhängig vom konkreten Inhalt der neuen Corona-Schutz-Verordnung werde über die Aufhebung der in diesem Zusammenhang erlassenen Allgemeinverfügungen entschieden. 

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen