SZ + Meißen
Merken

Der Inzidenz-Trend im Kreis Meißen ist deutlich abwärts gerichtet

Die meisten Neuinfektionen gibt es in Riesa, Radebeul und Großenhain. Forscher: Eine neue, gefährlichere Omikron-Variante ist im Anmarsch.

Von Ulf Mallek
 2 Min.
Teilen
Folgen
Ein Arzt hält ein Teststäbchen für die Entnahme einer Probe für einen PCR-Test in der Hand. Forscher befürchten, dass eine neue gefährlichere Omikron-Variante auftauchen könnte. Die Inzidenz im Landkreis Meißen sinkt weiter.
Ein Arzt hält ein Teststäbchen für die Entnahme einer Probe für einen PCR-Test in der Hand. Forscher befürchten, dass eine neue gefährlichere Omikron-Variante auftauchen könnte. Die Inzidenz im Landkreis Meißen sinkt weiter. © Britta Pedersen/dpa
Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!