merken
PLUS Bautzen

Darum fällt der "Bautzener Frühling" aus

Erst wurde das Stadtfest wegen Corona auf den Herbst verschoben. Jetzt ist auch der Ausweichtermin vom Tisch. Aber andere Veranstaltungen sollen stattfinden.

Das Stadtfest  "Bautzener Frühling" ist für 2021 endgültig abgesagt.
Das Stadtfest "Bautzener Frühling" ist für 2021 endgültig abgesagt. © Archivfoto: SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Ohne Corona hätte an diesem Montag großes Aufräumen in Bautzen stattgefunden, und manch einer wäre vielleicht noch leicht verkatert in die Woche gestartet. Aber Corona-Bedingt hat der Bautzener Frühling am vergangenen Wochenende nicht stattgefunden, und auch den deshalb verschobenen Termin im September hatte Bautzener Oberbürgermeister Alexander Ahrens (SPD) in der Stadtratssitzung am vergangenen Mittwoch endgültig abgesagt. Aber gab es denn gar keine andere Möglichkeit?

Das verneint der Büroleiter von Ahrens ,Markus Gießler, am Montagmittag im Gespräch mit Sächsische.de. In der jüngsten Sitzung des Kulturausschusses des Deutschen Städtetages sei bis Herbst zur Vorsicht im Umgang mit Großveranstaltungen aufgerufen worden und dazu, am besten gar keine zu planen.

Anzeige
Familienabenteuerland Sachsen
Familienabenteuerland Sachsen

Die schönsten Regionen Sachsens, die besten Ausflugsziele und kulinarischen Highlights. Hier gibt's Geheimtipps, die garantiert noch nicht Jeder kennt.

Verträge müssten jetzt geschlossen werden

„Für uns in der Verwaltung war klar, dass wir auf keinen Fall etwas Abgezäuntes oder Kleiners wollen“, erklärt Gießler. Das sei nicht zu organisieren. Allein schon den Hauptmarkt könne man nicht absperren. „Und was macht man, wenn auf dem Hauptmarkt nur 100 Leute zugelassen sind, aber 500 davorstehen, etwas übertrieben formuliert“, fragt der Büroleiter. So ein Szenario sei nicht zu regeln und eine Online-Anmeldung nicht zu organisieren.

Eine Verschiebung des Stadtfestes noch weiter nach hinten scheitere daran, dass dann hoffentlich andere Feste und Veranstaltungen stattfinden. „Die Planung für den Wenzelsmarkt beginnt ja eigentlich schon im Sommer“, fügt Markus Gießler hinzu. Und auch so ein großes Fest wie der Bautzener Frühling brauche genug Vorlauf. „In einem Monat bekommt man das jedenfalls nicht organsiert.“

Natürlich hätte man mit der Absage noch warten können, aber die Verträge mit den Künstlern und Händlern wären trotzdem jetzt geschlossen worden, führt der Büroleiter aus. „Hätten wir nach Vertragsschluss absagen müssen, dann hätten wir auch die kompletten Gagen zahlen müssen. Denn weil die Corona-Lage bekannt ist, zählt es nicht mehr als höhere Gewalt."

Altstadtfest und Romantica werden vorbereitet

Hoffnung dürfen sich die Bautzener aber offenbar auf andere Höhepunkte machen. Demnach wackelt das Altstadtfest Ende August nicht, wie Markus Gießler nach Gesprächen mit dem Tourismusverein als Veranstalter mitteilt. Im Vergleich zum Bautzener Frühling sei das aber auch kleinräumiger und auf mehrere abgesperrte Orte verteilt. „Das sind Sachen, die mit Hygienekonzept stattfinden können.“

Die Stadtverwaltung gehe auch davon aus, dass die Einkaufsnacht Romantica stattfinden kann, wenn sie vom Innenstadtverein gestemmt werden könne. Geplant ist sie demnach für den 6. November, auch wenn das Thema noch offen ist. Zudem versuche man, mit verschiedenen Maßnahmen die Bautzener Innenstadt zu beleben. So starte jetzt etwa der Stadtgutschein, und bereits Ende März hatte der Stadtrat verschiedene Punkte unter dem Motto „Bautzen erleben“ beschlossen, um vor allem den Gewerbetreibenden zu helfen. Auch der Tag des offenen Denkmals am 12. September soll stattfinden.

Nachdem der Wenzelsmarkt 2020 erst auf den Schützenplatz umziehen sollte und dann gänzlich abgesagt wurde, soll er in diesem Jahr wieder an gewohnter Stelle auf dem Hauptmarkt, der Reichenstraße und dem Kornmarkt stattfinden und einige Neuerungen bieten, die für mehr historisches Flair sorgen, blickt Katarzyna Kudzewicz voraus. Laut der Sachbearbeiterin im städtischen Kultur- und Veranstaltungsmanagement stehe das Konzept.

Der Beitrag wurde am 31. Mai um 16.30 Uhr aktualisiert.

Weiterführende Artikel

„Genussdorf“ kommt nach Bautzen

„Genussdorf“ kommt nach Bautzen

Auf dem Schützenplatz soll ab 4. Juni geschlemmt und gefeiert werden. Der Veranstalter rechnet mit vielen Besuchern. Doch es gibt auch Kritik.

Was ist heute im Landkreis Bautzen wichtig? Das erfahren sie täglich mit unserem kostenlosen Newsletter. Jetzt anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen