merken
PLUS Politik

Beherbergungen zulassen, aber...

Was soll es nützen, wenn Leute nicht mehr in Hotelzimmern übernachten dürfen? Ein Kommentar von Finn Mayer-Kuckuck

© dpa/SZ

Das Beherbergungsverbot erscheint zunehmend widersinnig – und die Diskussion darüber lenkt von den wahren Schwierigkeiten ab. 

Statt dem Gastgewerbe den nächsten Schlag zu versetzen, sind schmerzhafte Bußgelder für unbelehrbare Feiernde viel wirksamer. Auch eine Ausweitung der Maskenpflicht plus strenger Durchsetzung können viel bewirken. Die Maßnahmen für den Herbst sollten also nicht auf potenziell verantwortungsvolle Reisende zielen, sondern auf die tatsächlich problematischen Verhaltensweisen.

Anzeige
Immer einen Schritt voraus
Immer einen Schritt voraus

SKAN beginnt mit weiterem Ausbau des Standortes in Hagenwerder

Die Politik steht vor einer schweren Aufgabe: Sie muss die Pandemie eindämmen, ohne die Wirtschaft abzuwürgen. Dazu ist es wichtig, möglichst präzise das zu tun, was die Weiterverbreitung am stärksten dämpft, ohne die menschliche Aktivität zu sehr einzuschränken. 

Weiterführende Artikel

Corona: Deutschland reißt den 50er-Grenzwert

Corona: Deutschland reißt den 50er-Grenzwert

Gesundheitsminister Spahn positiv auf Corona getestet, neues Risikogebiet in Sachsen, Tschechien verhängt Lockdown - unser Newsblog.

Beherbergungsverbot: Kritik wird massiver

Beherbergungsverbot: Kritik wird massiver

Berliner zum Beispiel dürfen zwar zum Einkaufen nach Brandenburg, aber dort nicht mehr in Hotels übernachten - immer mehr Politiker kritisieren das.

Im März war der grobe Lockdown noch richtig, weil damals weniger über das Virus bekannt war. Jetzt ist die Zeit der intelligenten Seuchenbekämpfung gekommen. Das Denken hinter dem Beherbergungsverbot stammt jedoch aus der ersten Phase der Pandemie. Es ist inzwischen viel darüber bekannt, wann und wie das Virus sich verbreitet. Tätigkeiten mit vielen Menschen in schlecht gelüfteten Innenräumen sind besonders ungünstig. 

Was soll es dagegen nützen, wenn Leute nicht mehr jeder für sich in Hotelzimmern übernachten dürfen? Wenn Familien keine Ferienhäuser am Deich beziehen dürfen? Dort sind sie für andere genauso gefährlich oder ungefährlich wie zu Hause. 

Mehr zum Thema Politik