SZ + Döbeln
Merken

Corona-Inzidenz steigt in Mittelsachsen sprunghaft an

Das Robert Koch-Institut meldet für den Kreis eine Inzidenz von 36,7. Damit wird der Schwellenwert von 35 überschritten. Es drohen härtere Regeln.

Von Erik-Holm Langhof
 2 Min.
Teilen
Folgen
In Mittelsachsen wurden am Mittwoch und Donnerstag weitere Neuinfektionen mit dem Coronavirus festgestellt. Die Inzidenz erhöht sich auf 36,7 und überschreitet somit den Schwellenwert von 35.
In Mittelsachsen wurden am Mittwoch und Donnerstag weitere Neuinfektionen mit dem Coronavirus festgestellt. Die Inzidenz erhöht sich auf 36,7 und überschreitet somit den Schwellenwert von 35. © Symbolfoto: dpa-Zentralbild
Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!