merken
Döbeln

236 Corona-Neuinfektionen seit Freitag

Im Altkreis Döbeln kamen 32 Menschen mit einer Coronavirus-Infektion hinzu. Der Inzidenzwert in Mittelsachsen ist leicht gesunken.

Symbolbild: Eine Frau sitzt in einem Corona-Testzentrum und bekommt einen Corona-Schnelltest.
Symbolbild: Eine Frau sitzt in einem Corona-Testzentrum und bekommt einen Corona-Schnelltest. © Sebastian Kahnert/dpa

Mittelsachsen. Am Wochenende haben sich in Mittelsachsen 236 Menschen neu mit dem Coronavirus infiziert. Waren es am Freitag noch 22.642 corona-positive Personen seit Anfang März 2020, sind es am Sonntag laut dem Landkreis Mittelsachsen bereits 22.878 Menschen. Die Neuinfektionen in der Statistik des Landratsamtes sind ausschließlich auf positive PCR-Tests zurückzuführen.

Weiterhin den größten Anstieg verzeichnet der Altkreis Freiberg mit plus 104 Personen. Im Altkreis Mittweida kamen 100 corona-positive Bürger hinzu. In der Region Döbeln sind es laut Landratsamt 32 Neuinfektionen. Somit kommen die Altkreise auf folgende Gesamtzahlen seit März 2020: Altkreis Döbeln 4.440 Personen, Altkreis Freiberg 10.097 Menschen sowie Altkreis Mittweida 8.341 Bürger.

Anzeige
Ab auf den Grill!
Ab auf den Grill!

Klicken Sie hier und entdecken News, Tipps und Ideen zum sommerlichen Grillvergnügen in der Grillwelt von Sächsische.de!

>>>Über die Ausbreitung des Coronavirus und über die Folgen in der Region Döbeln berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog.<<<

Weiterführende Artikel

Die Corona-Lage in der Region Döbeln

Die Corona-Lage in der Region Döbeln

Der Inzidenzwert ist liegt jetzt bei 5,9. Am Wochenende gab es nur einen positiven Test.

„Jeder Schritt zur Normalität hilft“

„Jeder Schritt zur Normalität hilft“

Corona-Schutzmaßnahmen sind für die Pflegerinnen Silvia Lange und Petra Kolko längst Alltag. Trotzdem haben sie gerade in dieser Zeit viele Wünsche.

Die Sieben-Tage-Inzidenz laut Robert Koch-Institut (RKI) sinkt leicht und liegt am Sonntag bei 237,4. Somit sind auch weiterhin keine Lockerungen nach der Corona-Notbremse zu erwarten.

In den mittelsächsischen Kliniken werden derzeit 89 (-4) Personen behandelt. 24 (+1) müssen beatmet werden.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln