SZ + Dresden
Merken

Was Dresdens neue Corona-Stufe bedeutet

Am Freitag könnte die Corona-Ampel auf Rot springen. Doch bereits jetzt gelten Besuchsverbote und Sperrstunden. Das müssen Sie zur Lage in Dresden wissen.

Von Julia Vollmer & Sandro Rahrisch & Andreas Weller & Tim Ruben Weimer
 8 Min.
Teilen
Folgen
Die Corona-Ampel steht in Dresden nun kurz vor Rot.
Die Corona-Ampel steht in Dresden nun kurz vor Rot. © Symbolbild: dpa/Arne Dedert

Dresden. Das Dresdner Gesundheitsamt hat am Donnerstag 99 weitere Corona-Fälle für Dresden gemeldet, darunter fünf neue und 94 für die vorangegangenen Tage. Allein für den Mittwoch sind 43 Fälle nachgemeldet worden. Die Corona-Ampel steht nun kurz vor Rot. Sollte diese Schwelle, die 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen markiert, überschritten werden, müssten die Corona-Regeln in Dresden abermals verschärft werden.  

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dresden