merken
Dresden

Corona: Dresdner Bürgerbüro hilft aus

Die Dienststelle im Rathaus Pieschen wird vorübergehend geschlossen. Das liegt an Corona.

Das Gesundheitsamt der Stadt bekommt mehr Hilfe, dafür wird das Bürgeramt Pieschen vorübergehend geschlossen.
Das Gesundheitsamt der Stadt bekommt mehr Hilfe, dafür wird das Bürgeramt Pieschen vorübergehend geschlossen. © Archiv/Rene Meinig

Dresden. Das Bürgerbüro in Pieschen wird bis auf Weiteres geschlossen. Das teilte die Stadtverwaltung am Donnerstag mit. Am Freitag hat das Büro noch geöffnet, ab Montag ist es dicht. Der Grund dafür ist die Corona-Pandemie, aber nicht etwa ein positiver Test bei einem der Mitarbeiter oder eine Quarantäne-Regel.

Die Mitarbeiter aus dem Bürgerbüro im Rathaus Pieschen an der Bürgerstraße werden ab Montag im Gesundheitsamt eingesetzt. Sie sollen dort die Arbeit unterstützen. Deshalb sagen sie bereits vereinbarte Termine ab. Die Ausgabe von bereits beantragten Dokumenten ist dann nur noch nach Vereinbarung eines Termins möglich.

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

Alle anderen Bürgerbüros der Stadt arbeiten auch ab Montag wie bisher weiter. Eine Bearbeitung der Anliegen erfolgt dort nur nur nach vorheriger Terminvereinbarung.
Das Bürgeramt bittet um Rücksichtnahme und die Einhaltung der Hygienevorschriften.

Weitere Informationen: www.dresden.de/buergerbueros

Nachrichten und Hintergründe zum Coronavirus bekommen Sie von uns auch per E-Mail. Hier können Sie sich für unseren Newsletter zum Coronavirus anmelden.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden