merken
Dresden

Corona-Fall im Bürgerbüro Dresden-Neustadt

Ein Mitarbeiter hat sich infiziert. Das hat Folgen für den Besuchsverkehr in der Außenstelle der Stadtverwaltung.

Die Stadtverwaltung muss vorläufig eines ihrer Bürgerbüros schließen.
Die Stadtverwaltung muss vorläufig eines ihrer Bürgerbüros schließen. © Archiv/Sven Ellger

Dresden. Das Coronavirus legt den Besucherverkehr im Stadtbezirksamt Dresden-Neustadt lahm. Das Bürgerbüro muss geschlossen werden. Das teilt die Stadtverwaltung mit. Denn in dem Amt hat sich ein Mitarbeiter mit dem Virus infiziert. 

Bisher vereinbarte Termine müssen deshalb abgesagt werden. Wer ein nicht aufschiebbares Anliegen hat, kann einen Termin mit einem anderen Dresdner Bürgerbüro vereinbaren.

Anzeige
Praxis für Physiotherapie
Praxis für Physiotherapie

Krankengymnastik, Bewegungsbad, physikalische Therapie, Lymphdrainage, Massagen, Outdoor-Training - PPS Medical Fitness ist rundum aufgestellt.

Im Internet hat die Stadt auf ihrer Webseite die Zugänge zu allen Bürgerbüros zusammengefasst. (SZ/csp)

Meistgelesen zum Coronavirus:

Weiterführende Artikel

Corona: Bremen untersagt "Querdenken"-Demo

Corona: Bremen untersagt "Querdenken"-Demo

Neue Regeln in Dresden, kostenlose FFP2-Masken vor allem für Besucher, 1.000 Corona-Tote in Sachsen - unser Newsblog.

Dresden: Bürgerbüro Neustadt wieder offen

Dresden: Bürgerbüro Neustadt wieder offen

Eine Woche lang musste die Dienststelle im Stadtbezirksamt schließen. Wie es jetzt weitergeht.

Nachrichten und Hintergründe zum Coronavirus bekommen Sie von uns auch per E-Mail. Hier können Sie sich für unseren Newsletter zum Coronavirus anmelden.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden